In der Sokola.de

Corona: In Langenholthausen wird seit Mittwoch getestet

Im Corona-Testzentrum in Langenholthausen läuft der Betrieb seit Mittwoch.
+
Im Corona-Testzentrum in Langenholthausen läuft der Betrieb seit Mittwoch.

„Schön, dass es jetzt diese Schnelltest-Möglichkeit fast vor meiner Haustür gibt“, sagte Vivien De Luca. De Luca war am Mittwoch eine der ersten, die sich in der Sokola.de, dem ehemaligen Grundschulgebäude in Balve-Langenholthausen, auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen ließen.

Die Einrichtung, die vom Unternehmen Prohealth 24 betrieben wird, hatte am Mittwoch erstmals geöffnet. Vivien De Luca zeigte sich im Gespräch mit der Redaktion über den „reibungslosen Ablauf mit professionellem Personal“ bei der Testung sehr zufrieden. „Die normalen Schnelltests reichen für meinen beruflichen Termin nicht aus – ich brauche einen zertifizierten Nachweis.“ Und den bekam Vivien De Luca auf ihr Smartphone geschickt.

Ralf Bigell von Betreiber Prohealth sagte: „Es läuft langsam an.“ Er ist sich sicher, dass in der Anfangszeit die Abläufe noch optimiert werden können. „Daran arbeiten wir.“ Und dafür wurde bereits der erste Arbeitstag genutzt. Vormittags wurden etwa 40 Tests durchgeführt und den Besuchern des Testzentrums Langenholthausen die Ergebnisse mitgeteilt.

Anmeldung ist erforderlich

Das Testzentrum ist ab 22. April montags von 6 bis 9 Uhr und 16 bis 19 Uhr, dienstags von 11 bis 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr, mittwochs von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr, donnerstags von 11 bis 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr geöffnet. An jeden ersten und vierten Samstag eines Monats sind Abstriche von 8 bis 11 Uhr und 15 bis 17 Uhr ebenso möglich, wie an jedem zweiten und dritten Sonntag eines Monats von 10 bis 12 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 02374/4124 sowie online unter www.testzentrum-balve.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare