Gesundheitsdienst nimmt Abstriche

Corona-Alarm an Realschule im MK

+
An der Realschule in Balve herrscht Corona-Alarm.

Balve – An der Realschule Balve gibt es einen Corona-Verdacht. Dies bestätigte die Pressestelle des Märkischen Kreises am Mittwochnachmittag auf Anfrage der Redaktion.

„Von unserem Gesundheitsdienst werden am Freitag in der Balver Realschule Abstriche von 22 Schülern und zwei Lehrern genommen“, teilte die Pressestelle mit. Ob es sich um einen Verdacht oder bereits bestätigten Fall handelt, wollte der Kreis auf Nachfrage zunächst nicht sagen. 

Nach Informationen unserer Zeitung soll es sich um eine Klasse des achten Jahrgangs handeln. Die Schüler wurden am Nachmittag informiert, dass sie am Donnerstag nicht zum Unterricht erscheinen sollen. Der Kreis erklärte zunächst nicht, in welcher Jahrgangsstufe der Realschule der Fall beziehungsweise Verdachtsfall aufgetreten ist. 

Offen blieb auch, seit wann der Kreis Kenntnis von diesem Vorgang hatte. Zur Nachfrage für wen und wie lange eine Quarantänepflicht besteht, gab es ebenfalls keine Aussage. Die Schulleitung der Realschule war zunächst nicht zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare