Aus für Concordia Beckum

+
Der letzte Vorstand des Gemischten Chores Concordia Beckum: Helmut Holland-Moritz, 2. Vorsitzender, Schriftführerin Regina Gefrerer, Vorsitzender Günter Dannhäuser, Kassierer Siegfried Steiner sowie Beisitzerin Annemarie Bröker.

BECKUM - Der älteste Beckumer Verein, der Gemische Chor Concordia Beckum, löst sich im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung am 18. Januar 2014 auf – dies teilte gestern der Vorsitzende Günter Dannhäuser mit. „Wir sind nur noch drei Frauen und acht Männer.“ Drei von den Aktiven seien bereits älter als 80 Jahre, das Durchschnittsalter betragte 78 Jahre.

Seit mehreren Jahren schon kämpft der Chor ums Überleben. Es wurde viel Werbung im Dorfe gemacht, unter anderem wurden die Proben für jeden Interessierten zugänglich gestaltet. All das nützte letztlich nichts. Die Sangesgemeinschaft könne nicht aufrecht erhalten werden.

Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde bereits beschlossen, sich beim Kreischorverband abzumelden und alle größeren Auftritte abzusagen. Es wurde nur noch im internen Kreis bei Jubiläen gesungen.

Noch-Vorsitzender Dannhäuser ist frustriert, dass der Weg der Vereinsauflösung nach 122 Jahren gegangen werden müsse: „Diese Entscheidung ist uns vom Vorstand nicht leicht gefallen“, betonte er. Doch: Waren es im Februar noch 14 Aktive, stünden jetzt noch elf zur Verfügung, mit denen unter der Regie von Chorleiter Ulrich Stark im Musikheim die Sangeskunst gepflegt werde.

„Aber leider sind wir nicht mehr richtig singfähig“, stellte Dannhäuser weiterhin fest. „Wir werden immer weniger und immer älter.“ So komme es mittlerweile auch vor, dass aus gesundheitlichen Gründen manche Stimmlage kaum noch vertreten sei. „Aus diesem Grund steht die Abwicklung unseres Chores im Mittelpunkt der nächsten Jahreshauptversammlung“, erklärt der Vorsitzende. Einladungen zur Versammlung gingen allen Mitgliedern noch rechtzeitig zu.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.