Computer Service Koch schließt Ende August

+
Am 31. August schließt Uwe Koch sein Geschäft „Computer Service Koch“ zum letzten Mal ab.

Balve - Uwe Koch vom „Computer Service Koch“ an der Bogenstraße 8 gibt sein Geschäft Ende August auf.

„Vor 14 Jahren, als ich mit der Selbstständigkeit begonnen habe, lief alles super“, sagt der 48-Jährige, der zunächst zwei Jahre von zu Hause aus gearbeitet hat, dann sechs Jahre seinen Service rund um Hard- und Software, Zubehör, Beratung, Ein- und Umbau an der Hauptstraße angeboten hat, und vor sieben Jahren in größere Räume an der Bogenstraße umgezogen ist. 

„Seit einem Jahr aber merke ich, dass die Laufkundschaft ausbleibt.“ Von Lage des Geschäfts überzeugt Uwe Koch ist nach wie vor von der Lage seines Geschäfts überzeugt: „Einfach perfekt – viele Parkplätze und vor allem drinnen 100 Quadratmeter für Ausstellung, Werkstatt und Büro.“ Er hat als Grund für die Kauf- und Reparaturzurückhaltung herausgefunden: „Die Leute kaufen im Internet ein. 

Und nur, wenn dann was nicht funktioniert, kommen sie zu uns.“ Dass die Spezialisten immer weniger gefragt werden, dafür sehr schnell billig nachgekauft werden kann, sei eine Entwicklung ähnlich wie damals das Aussterben der „Tante Emma-Läden“, meint er. In Balve haben seit einem Jahr immer mehr Läden zu gemacht: die Wollstube und die Mangelstube, Schreiben und Schenken, Neuhaus, Autoteile Schmidt und auch Radio Schweitzer. Nur wenige Nachfolger Und nur für wenige ist bisher ein Nachfolger gefunden worden. 

Uwe Koch: „Die Privatkunden werden immer weniger, und die Klein- und Mittelständler bekommen dies zu spüren.“ Er selbst hat bis 2016 bis zu sechs Leute beschäftigt, in diesem Jahr ist es noch ein Teilzeitmitarbeiter. „Nein, es lohnt nicht mehr“, sagt der Computerspezialist dazu. Seine Zukunft sieht er bei der Firma Skiba, wo er die Betreuung der Privatkunden leiten wird. Und am Donnerstag, 31. August, dreht Uwe Koch zum letzten Mal den Schlüssel in der Tür um. Jetzt sucht der Eigentümer der Immobilie einen Nachmieter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare