16 Chöre gratulieren zum 105. Cäcilia-Geburtstag

Der Männergesangverein Cäcilia Eisborn, hier bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem Frauenchor Eisborn beim Sängerfest zum 100-jährigen Bestehen, feiert am bevorstehenden Wochenende sein 105-jähriges Bestehen.

EISBORN ▪ Mit einem zweitägigen Sängerfest feiert der Männergesangverein Cäcilia Eisborn an diesem Wochenende sein 105-jähriges Bestehen. Am Freitag und Samstag, 15. und 16. Oktober, empfangen die Sänger aus dem Bergdorf dazu jeweils ab 19 Uhr insgesamt 16 befreundete Chöre in der Schützenhalle.

Das Chorkonzert am Freitagabend werden die Männergesangvereine aus Langenholthausen, Holzen und Hüingsen, der Frauenchor aus Hüingsen, der Sauerländische Polizeichor und Amante della Musica aus Menden sowie der Keuco-Werkschor aus Hemer gestalten. Für den Samstagabend haben die Männergesangvereine aus Mellen, Volkringhausen, Garbeck, Lendringsen, Brockhausen und Schwitten sowie die gemischten Chöre aus Beckum und der Oelinghauser Heide ihr Kommen zugesagt. An beiden Abenden wird außerdem neben den Gastgebern selbst auch der Frauenchor Eisborn mitwirken. Männergesangverein und Frauenchor Eisborn werden jeweils zum Schluss der Chordarbietungen gemeinsam auftreten, ehe ein Musiker noch für Tanz- und Unterhaltungsmusik sorgen wird. Für die Bewirtung der Gäste werden Mitglieder des Trommlerkorps Eisborn sorgen.

Gegründet wurde der Männergesangverein Cäcilia Eisborn am 19. Dezember 1905, nachdem sich 25 sangesfreudige Männer aus Eisborn, Asbeck, Mailinde, Retringen, Albringen, Grübeck, Binolen, Berge und Jungholz zusammengeschlossen hatten, und der Balver Amtmann Dr. Carl Eickhoff den Chor unter dem Namen MGV Cäcilia Eisborn genehmigte.

Nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges ließen die Sänger 1948 den Gesangverein unter der Chorleitung von Josef Roland senior wieder aufleben. Willi Knüwe aus Hüingsen übernahm den Dirigentenstab ab Juli 1949. Er leitete den Chor 25 Jahre lang. Ihm folgte von 1974 bis 2003 der Dirigent Josef König aus Bachum, anschließend bis Herbst 2007 Hans-Jürgen Glander aus Iserlohn. Seit drei Jahren arbeitet der Männergesangverein nun erfolgreich mit dem Chorleiter Christof Platte aus Balve zusammen.

Um eine finanzielle Grundlage zu bilden, nutzten die Sangesbrüder immer wieder auch unkonventionelle Mittel. So wurde beispielsweise 1948 eine Laienspielgruppe gegründet, die durch Theateraufführungen Geld für den Verein einspielte. Auch mit Veranstaltungen wie Preisschießen wurde die Vereinskasse aufgebessert. Vor allem aber die Ausrichtung von Sängerfesten, das jährliche Maibaumfest und die musikalische Mitgestaltung zu verschiedenen kulturellen Anlässen sind bedeutende Komponenten des Gesangvereins, die das Dorfgeschehen mitprägen. Im Mai 2005 wurde der knapp 20 Sänger zählende Chor für seine 100-jährige Chorarbeit mit der vom Bundespräsidenten gestifteten Zelter-Plakette ausgezeichnet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare