Besuch in Balve

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak schaut sich Sokola.de an

+
CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak (vorne) besichtigte zusammen mit unter anderem Bürgermeister Hubertus Mühling und Marco Voge (CDU-Landtagsabgeordneter) die Sokola.de.

Langenholthausen - Nach fast vier Jahren ist der Umbau der ehemaligen Grundschule in Langenholthausen zum Mehrgenerationentreffpunkt Sokola.de mittlerweile abgeschlossen.

Was aus dem Gebäude geworden ist, schaute sich am Dienstagnachmittag Paul Ziemiak, Generalsekretär der Bundes-CDU, zusammen mit dem heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Marco Voge und Vertretern des Arbeitskreises Sokola.de an. 

Ziemiak hatte sein Kommen für die offizielle Eröffnungsfeier im Mai zugesagt. Nachdem diese coronabedingt abgesagt wurde und am 8. Mai 2021 nachgeholt werden soll, holte der Iserlohner seinen Besuch am Dienstag nach. 

Lob für das ehrenamtliche Engagement

„Die Sokola.de ist ein ausgezeichnetes Beispiel für ehrenamtliches Engagement. Hier haben sich Bürger zusammengetan, um eine Heimstätte für Vereine zu schaffen“, lobte Ziemiak. 

Nach dem Rundgang durch das Gebäude ging es für Ziemiak und Voge weiter nach Eisborn ins Hotel Zur Post. Dort tauschten sich die CDU-Politiker mit Gastronomen aus der Hönnestadt und Gästen aus der Lebensmittelbranche über die aktuelle Situation in Zeiten von Corona aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare