Chor-Atelier tritt in der Landeshauptstadt auf

+
Das Chor-Atelier nimmt unter anderem mit dem Chor Camina, in dem die Jüngsten singen, an dem Festival in Düsseldorf teil.

Balve - Die Jüngsten im Chor-Atelier sind gut bei Stimme. Als „Camina“ sind die 13 Kinder im Altern zwischen sechs und neun Jahren zu hören – ihr größter Auftritt findet am Sonntag, 29. April, beim Festival „Jugend singt“ der Sängerjugend Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf statt.

Dafür probten sie bereits fleißig das Lied vom „Krokodil“ oder vom „Haifisch, der in den Palmen hängt“. Textsicher sind die jungen Sänger, die von Kristin Goeke angeleitet werden, die Lieder mit dem richtigen Gefühl zu singen. Die Kinder freuen sich darauf, bald in die Landeshauptstadt fahren zu dürfen, wo sie zusammen mit mehr als 30 anderen Kinder- und Jugend- sowie Schulchören auftreten werden.

Eva-Maria Diers, Vorsitzende des Chor-Ateliers, in dem die Sänger nach Altersstufen unterteilt werden, fasste im Gespräch mit unserer Zeitung das Konzept dieser Veranstaltung zusammen: „Es geht um den Spaß am Singen.“ Der Leistungsdruck solle bei den Kleinen nicht im Mittelpunkt stehen, vielmehr das Erleben einer großen Sing-Gemeinschaft. Denn bei diesem Festival seien die Balver Teil eines großen Ganzen, den neben einem Soloauftritt wird der Nachwuchs aus der Hönnestadt auch gemeinsam mit anderen Chören auf der Bühne singen. 

Das Chor-Atelier betritt damit Neuland, wie die Vorsitzende erzählt: „Auf das Festival aufmerksam wurden wir erst, als unser Cantata- und auch unser Cantilena-Chor im September als Jugend-Leistungschor bewertet worden sind.“ Bei diesem Wettbewerb machte die Sängerjugend Werbung für „Jugend singt“, bei dem auch die ganz jungen Sänger mitmachen dürfen. 

„Eine gute Idee“, sagt Diers über den Ablauf. „Jeder teilnehmende Chor erhält eine Urkunde, und bei guten Leistungen einen Preis.“ Für „Camina“ soll, so ihre Vorstellung, die Teilnahme ein Ansporn zu weiterer Probenarbeit und inspirierenden Auftritten sein. 

Während die Kleinen unbeschwert singen dürfen, geht es für die „Cantata“-Sänger, die Ältesten im Atelier ab 14 Jahren, darum, den Weg zum Meisterchor einzuschlagen. Hier ist die Anspannung schon deutlich spürbarer. Im nächsten Monat stehen zwei Auftritte in Balve an: bei der Saisoneröffnung an der Luisenhütte am 6. Mai und beim Meisterlichen Chorfestival am 26. Mai in der Höhle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare