Gespitze Ohren beim Vorlesetag in Balver Grundschulen

+
Die Bundestagesabgeordnete Christel Voßbeck-Kayser nahm am Vorlesetag in der Grundschule Garbeck teil.

Balve - Zum fünften Mal wurde am Freitag ein bundesweiter Vorlesetag veranstaltet. Auch in der Balver und in der Garbecker Grundschule konnten die Kinder spannenden Gesichten lauschen.

„Es hat allen Spaß gemacht“, zog Lisa Steinhoff eine zufriedenstellende Bilanz in Balve. Ohren auf war angesagt im gesamten Schulgebäude, denn die 19 Vorleser waren auf allen Klassenräume verteilt worden. Alte Bekannte als Vorleser waren die beiden Balver Polizisten Franz-Josef Griese und Manfred Lopatenko.

Auch Bürgermeister Hubertus Mühling, die Büchereileiterin Roswitha Schubert, Alt-Hausmeister Ulrich Steinfort und die beiden Pfarrer Andreas Schulte und Christian Weber waren Lesepaten. Zudem gehörten auch das Lehrerkollegium zum Lesezirkel.

MdB Voßbeck-Kayser liest in Grundschule Garbeck

Auch in Garbeck stand „Vorlesen“ auf dem Stundenplan. Lehrerin Karin Schneppe machte im Leseraum den Anfang, abgelöst wurde sie von Andrè Flöper. Später kam Alexander Schulte. Gäste außerhalb von Garbeck waren Roswitha Schubert und die Bundestagsabgeordnete Christel Voßbeck-Kayser.

Diese hatte nicht nur das Bund „Die Paulis außer Rand & Band“ mitgebracht, sondern auch eine Tasche mit Adventskalendern, Stundenplänen und Heften aus dem Bundestag. Auf Kissen hatten es sich die Schüler gemütlich gemacht und hörten gespannt zu, was denn bei den „Paulis“ zu Hause alles passiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.