Mehr als 4000 Briefwähler

Bundestagswahl 2021: Viele Balver haben ihre Stimme bereits abgegeben

Bei Andreas Weber im Rathaus waren bis Freitag fast 4000 ausgefüllte Briefwahlanträge eingegangen.
+
Bei Andreas Weber im Rathaus waren bis Freitag fast 4000 ausgefüllte Briefwahlanträge eingegangen.

„Wir haben bei dieser Bundestagswahl auf jeden Fall einen Rekord an Briefwählern in Balve“, berichtete Andreas Weber, Wahl-Sachbearbeiter bei der Stadtverwaltung, am Freitag.

4069 und damit 42,41 Prozent der 8949 wahlberechtigten Balver wollen bei der Bundestagswahl ihre Stimme vorab per Brief abgeben. Zumindest waren so viele Briefwahlanträge im Balver Rathaus eingegangen. Ausgefüllt zurückgeschickt hatten allerdings noch nicht alle der mehr als 4000 Briefwähler ihren Stimmzettel.

3795 der sogenannten „Rückläufer“, gut zu erkennen an den roten Umschlägen, gingen bis einschließlich Freitag im Rathaus ein. „Das sind 93,27 Prozent der Balver, die die Briefwahl beantragt hatten“, so Weber. Von 274 Briefwählern fehlten die Rückläufer noch. „Aber noch bis Sonntag, 26. September, um 18 Uhr kann jeder Briefwähler seine Unterlagen bei uns im Rathaus abgeben“, erklärte Weber.

Erstmals fünf Briefwahlbezieke

Nach 18 Uhr geht allerdings nichts mehr, denn danach ist die Stimmabgabe für die Bundestagswahl 2021 offiziell beendet, und es werden die abgegebenen Stimmzettel ausgezählt.

Bundestagswahl 2021: Briefwähler in Balve

So viele ausgefüllte Briefwahlunterlagen gingen bis einschließlich Freitag im Balver Rathaus aus den Ortsteilen ein: Volkringhausen (ein Wahlbezirk): 211 (insgesamt 470 Wahlberechtigte); Eisborn (ein Wahlbezirk): 148 (434); Garbeck (zwei Wahlbezirke): 980 (2137); Balve (drei Wahlbezirke): 1560 (3732); Langenholthausen (ein Wahlbezirk): 332 (724); Mellen (ein Wahlbezirk): 157 (485); Beckum (ein Wahlbezirk): 407 (967).

Erstmals fünf Briefwahlbezirke wurden eingerichtet – bei den vergangenen Wahlen waren es maximal drei. Die Anzahl der Wahllokale, in denen am Sonntag, 26. September, von 8 bis 18 Uhr direkt vor Ort gewählt werden kann, ist mit zehn gleichgeblieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare