„Wir brauchen nicht nur Abiturienten“

+
Die Sozialdemokraten Inge Blask, Dagmar Freitag und Thomas Vogtmann freuten sich, dass am Freitag auch Interessierte teilnahmen, die nicht der SPD angehören.

Beckum - Nicht nur SPD-Mitglieder waren am Freitag in die Gaststätte König-Fabry gekommen, um zu hören, was die Landtagsabgeordnete Inge Blask und Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag zu berichten hatten.

Für Thomas Vogtmann, den Vorsitzenden der Balver Sozialdemokraten, war das ein gutes Zeichen.

Im Endspurt des Landtagswahlkampfes widmete sich Blask den Themen Breitbandausbau, Sicherheit, Infrastruktur und Bildung. Investitionen in Kindertagesstätten, Schulen, Krankenhäuser seien unbedingt erforderlich, erklärte sie. Mit Blick auf den Raum Balve hob die Politikerin die Bedeutung der Jugendlichen für die heimischen Unternehmen hervor. Im Gegenzug biete der hiesige Arbeitsmarkt eine Vielzahl von Möglichkeiten, die es zu nutzen gälte. „Wir brauchen nicht nur Abiturienten, sondern auch Facharbeiter“, stellte Blask fest.

Sie kann sich der Unterstützung durch die Balver SPD ebenso sicher sein, wie Bundespolitikerin Dagmar Freitag. „Ich stelle mich auf einen schwierigen Wahlkampf ein“, stellte Freitag fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare