Bundesstraße gesperrt

Schwerer Unfall an Neujahr: Auto überschlägt sich - Beifahrerin schwer verletzt

Auf der B515 im Hönnetal hat sich am Neujahrstag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Straße ist derzeit noch gesperrt.
+
Auf der B515 im Hönnetal hat sich am Neujahrstag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Straße ist derzeit noch gesperrt.

Auf der Bundesstraße 515 im Hönnetal hat sich an Neujahr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Die Straße war im Bereich der Unfallstelle für rund zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.

Update vom 2. Januar, 14.15 Uhr: Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den Fahrzeuginsassen, die an Neujahr auf der B515 kurz nach dem Ortsausgang Volksringhausen mit einem Mercedes von der Straße abkamen und dabei verletzt worden, um einen 84-jährigen Mann und eine 79-jährige Frau aus Bochum. Nach Angaben der Polizei wurde die Beifahrerin bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Bochum geflogen werden. Es bestehe aber keine Lebensgefahr. Der Fahrer wurde leicht verletzt, das Auto erlitt einen Totalschaden.

„Der Fahrer des Pkw gab an verschiedene Medikamente einzunehmen, welche er aber nicht alle benennen konnte“, so die Polizei weiter. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 15.000 Euro.

Balve-Volkringhausen: Bundesstraße nach schwerem Unfall gesperrt

[Erstmeldung] Volkringhausen - Gegen 15.30 Uhr hat sich am Freitag auf der Bundesstraße 515 kurz hinter dem Ortsausgang von Volkringhausen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Einsatzkräfte sind noch vor Ort, die Polizei ermittelt noch die Unfallursache.

Nach ersten Erkenntnissen hat ein mit zwei Personen, einem Mann und einer Frau aus Wattenscheid, besetzter Mercedes die B515 in Richtung Menden befahren, als er auf gerader Strecke plötzlich auf die Gegenfahrbahn fuhr und auf der linken Straßenseite gegen einen Baum prallte. Die Limousine wurde dann auf eine angrenzende Wiese geschleudert, wo sie sich Augenzeugen zufolge überschlug und schließlich wieder auf den Rädern zum Stehen kam.

Schwerer Unfall: Rettungshubschrauber in Balve im Einsatz

Nachfolgende Autofahrer hielten an und leisten erste Hilfe, bis Feuerwehr und Rettungsdienst an der Unfallstelle eintrafen. Um die verletzte Frau auf dem Beifahrersitz möglichst schonend aus dem stark demolierten Auto befreien zu können, trennte die mit großem Aufgebot angerückte Feuerwehr, zunächst das Dach des Autos ab.

Die Sanitäter befürchteten bei der Frau, die im Fahrzeug eingeklemmt gewesen war, schwere Verletzungen des Brustkorbs und auch ein Schädel-Hirn-Trauma. Um sie schonend in eine Spezialklinik fliegen zu können, landete der Rettungshubschrauber Christoph 8 an der Unfallstelle. Lebensgefährliche Verletzungen hat die Frau nach Worten eines Polizeisprechers aber nicht erlitten.

Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauerten am Abend noch an.

Bereits kurz vor dem Unfall war die Feuerwehr in Volkringhausen schon wegen eines Brandes im Einsatz gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare