Bürgermeister-Wahl: Mühling entscheidet sich bald

+
Hubertus Mühling entscheidet während der Herbstferien, ob er sich früher oder erst 2015 zur Wahl stellt.

BALVE - Ob Hubertus Mühling die Bürgermeisterkette und alle damit zusammenhängenden Pflichten und Rechte als Erster Bürger von Balve noch bis zum Ablauf seiner sechsjährigen Amtszeit in 2015 trägt, oder ob er sich schon im Mai 2014 zur Wahl stellt, das entscheidet er während der Herbstferien.

Dass er Durchhaltevermögen hat, stellt er bisher nicht nur politisch, sondern vor zwei Wochen auch erstmals bei einem Marathon unter Beweis: Nach vier Stunden und 22 Minuten lief er in Köln durchs Ziel.

Mehr als ein halbes Jahr hat er intensiv dafür trainiert. Bis Ende November noch hat Mühling noch Zeit, seine Erklärung bezüglich eines Wahltermines in Düsseldorf abzugeben. Er hat aber durch seinen Vertreter Michael Bathe erklären lassen, dass er bereits nach den Ferien, die noch bis Ende des Monats andauern, seine Entscheidung bekannt geben wird.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.