Die Bühne gehört dem Nachwuchs

Für die Bläserklasse war das Konzert am Sonntag eine gelungene Premiere.

BECKUM ▪ Voll besetzt war die Beckumer Schützenhalle beim Jugendkonzert am Sonntag. „Willkommen zu unserem Kindergeburtstag“, begrüßte Andreas Weißmüller die Gäste zu dieser Veranstaltung im Rahmen des 85-jährigen Bestehens des Musikvereins Beckum.

Und so gehörte die Bühne dem Nachwuchs – dem Vororchester und zwei Bläserklassen aus Beckum sowie den Gästen aus Hachen/Hövel und Hemer. Eine Premiere war es für die Mädchen und Jungen der Bläserklasse des dritten Schuljahrs. Erst sechs Monate spielen sie ihre Instrumente. Ihr Können stellten sie eindrucksvoll vor einem großen Publikum unter Beweis, das sich mit viel Beifall bedankte.

Gabi Hankel leitete die Jüngsten und die Bläserklasse des vierten Schuljahrs, Udo Fricke das Vororchester und das Jugendorchester. Abgerundet wurde der Nachmittag durch die Auftritte der beiden Gastvereine, die jeweils zum ersten Mal dabei waren. Das Jugendorchester Hachen/Hövel unter der Leitung von Nadine König setzte Akzente mit „The lion sleeps tonight“, „Leningrad“ und einem „Medley of Eric Clapton“. Aus dem Bereich Rock und Pop spielte das Jugendblasorchester der Musikschule Hemer „Rocky“, „I will survive“ und „Final Countdown.“ Dem Ensemble, das von Felix Piltz geleitet wird, gefiel es in Beckum so gut, dass es seine Teilnahme für das Konzert im April 2013 bereits zugesagt hat.

Den Abschluss eines unterhaltsamen Nachmittags machte der ausrichtende Musikverein aus Beckum mit seinen Jugendlichen und „Highland Legends“, „Powermusic“ und „Choral and Beat für band“.

Sehr schnell werden die Beckumer wieder von ihren Musikern hören, denn bereits am Sonntag werden sich diese vom Musikheim auf den Weg durch das Dorf machen, und an den Haustüren klingeln. Mit ihrer Musik wollen sie dann auf die Typisierungsaktion für Max von 12 bis 18 Uhr in der Schützenhalle aufmerksam machen, wie Andreas Weißmüller sagte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare