Bücherei: Mehr Leser und mehr Ausleihen

Die vier Vorstandsmitglieder des Bücherei-Fördervereins sind alle seit der Gründung vor 15 Jahren dabei.

BALVE ▪ Keine Wahlen standen am Donnerstag auf der Tagesordnung des Fördervereins „Öffentliche Bücherei Balve“, doch dafür konnten die vier Vorstandsmitglieder auf eine gemeinsame 60-jährige Amtszeit zurück blicken. Seit der Gründung vor 15 Jahren sind Franz W. Vohle als Vorsitzender, Roswitha Schubert als zweite Vorsitzende, Jürgen Meller als Kassierer und Hannelore Schmidt als Schriftführerin im Amt.

3060 Leser sind im Jahresbericht 2011 verzeichnet (2010: 2903), für die 25 781 Medien (28 804) bereit stehen. Bücher machen mit 21 246 Stück (22 695) den größten Anteil aus, es folgen CD mit 3023 (2482), Cassetten (729 / 726), CD-Rom (486 / 481), Videos (189 / 255) DVD (108 / 86) und Zeitschriften (35 / 35). Insgesamt haben Büchereileiterin Roswitha Schubert und ihr Team 48 781 Ausleihen getätigt (48 742).

„Wir passen unseren Bestand der Nachfrage an“, wies sie auf den etwas geringer gewordenen Buchbestand und dafür gestiegenen Bestand an CD hin.

In ihrem Ausblick wies sie auf eine Spende der Sparkasse in Höhe von 500 Euro hin, die für die Kinderveranstaltungen im Juni und Dezember verwendet werden. Zu Gast ist am Mittwoch, 13. Juni, um 19.30 Uhr die Hagener Krimiautorin Angelika Schröder mit ihrem Buch „Böses Karma“. Der Förderverein gestaltet das Stadtfest am 8. September mit Büchertrödel und einem Waffelstand; im November veranstaltet der Malkreis Safran in der Bücherei eine Ausstellung.

Anmeldungen für den Junior LeseClub und Sommer LeseClub sind ab Montag, 11. Juni, möglich; Bücher können ab dem 5. Juli ausgeliehen werden. Die „Logbücher“ müssen bis zum 24. August zurück gegeben werden, die Abschlussparty findet am 29. August statt.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare