20 Buchen und Birken in Beckum gefällt

+
Mächtige Buchen und Birken sind am Samstag entlang der Bundesstraße 229 in Beckum gefällt worden. Beim Abtransport der Stämme und Zweige kamen Traktoren zum Einsatz.

Beckum - An der Bundesstraße 229 in Beckum sind im Bereich des Kindergartens St. Antonius am Samstagmorgen einige Bäume gefällt worden. Zwischen 8 und 12 Uhr fand diese Aktion der St.-Nikolaus-Gemeinde statt.

„Wir sind Eigentümer des Geländes, auf dem diese Bäume stehen“, sagte Christian König, Vorsitzender des Kirchenvorstands. Und so stand die Gemeinde in der Verkehrssicherungspflicht für die 20 Buchen und Birken.

Weil in den vergangenen Wochen immer wieder trockene Äste auf die Straßen fielen, reagierte der Kirchenvorstandsvorsitzende und bemühte sich um Genehmigungen für die Fällungen. Für diese Maßnahme musste die Straße schließlich auch gesperrt werden.

Reinhard Dunker stellte seinen Kran zur Verfügung, damit Forstwirtschaftsmeister Axel Klute die Kronen stutzen konnte, bevor er die Säge zur Fällung der mit Efeu bewachsenen Riesen ansetzte. Jan Bathe und Christoph Goeke rückten danach mit ihren Treckern an, um Stämme und Zweige abzutransportieren.

Mehr als zwölf Helfer aus den Reihen des Kirchenvorstandes halfen mit.

Das Holz ist bereits am Freitag im Rahmen des 3. Wintermarkts zu Gunsten des Kindergartens verkauft worden. Reste wurden vor Ort zu Hackschnitzeln verarbeitet, um deren Vermarktung sich der Kirchenvorstand kümmern will.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.