Buche an der Einfahrt bleibt

+
Die mit Schotter belegte Fläche soll mit Steinkammern und begrünten Fugen für 15 Stellplätze umgestaltet werden.

BALVE -   Einstimmig beschlossen die Mitglieder vom Ausschuss „Umwelt, Planung, Bau“ am Mittwoch, dass die „Park + Ride-Anlage“ am „Lunapark“ vor dem Bahnhof geplant und im Sommer/Herbst dieses Jahres gebaut werden soll. Der Eigenanteil der Stadt beträgt 9000 Euro, die restlichen 90 Prozent zahlt das Land.

Die jetzt vor dem „Thorwesten“-Gebäude mit Schotter belegte Fläche, soll dann versickerungsfähig mit begrünten Fugen und Steinkammern für 15 Parkplätze umgestaltet werden. Erhalten bleibt die alte Buche an der Einfahrt. Bürgermeister Mühling lässt auf Anregung von Cay Schmidt (SPD) prüfen, ob zur weiteren Attraktivitätssteigerung eine Bank um die Buche angebracht werden kann. Weitere sechs Bäume sollen gepflanzt werden, eventuell können die Bürger über drei vorgegebene Baumsorten abstimmen. Das letzte Wort ist noch nicht über die Kastanie gesprochen – Heinrich Stüeken (UWG) machte sich trotz des Wildwuchses für deren Erhalt stark.

Zehn Stellplätze sind direkt gegenüber dem Bahnhof vorgesehen; zwei davon für Rollstuhlfahrer. Auch hier wird die Grünfläche neu gestaltet. Zur Abgrenzung des P + R-Bereichs wird eine Pflanzinsel angeordnet; auch der Aufbau jeweils einer Straßenleuchte an jedem Standort ist erforderlich. Mühling: „Diese Zone wird als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen.“

Die Ausschreibung für diese Maßnahmen soll noch vor den Sommerferien erfolgen. Balve ist in der Pflicht, denn der Bürgermeister betonte: „Das Geld muss noch 2013 verbaut werden.“

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare