Brett stürzt auf Orgelbühne: Garbecker Kirche wird geschlossen

GARBECK ▪ Die Kirche Heilige Drei Könige in Garbeck bleibt bis aus Weiteres geschlossen. Das teilte gestern Vinzenz Schulte vom Kirchenvorstand mit. Ein Brett habe sich aus der Decke gelöst und sei auf die Orgelbühne gestürzt.

Das ganze habe sich am Morgen kurz vor einem Gottesdienst ereignet, als zum Glück noch niemand auf der Orgelbühne war. Aus Sicherheitsgründen wurde die Kirche umgehend gesperrt. In den kommenden Tagen sollen die Bretter nun neu verschraubt werden, kündigte Vinzenz Schulte an. Wie lange die Arbeiten dauern werden, konnte er gestern noch nicht abschätzen. „Es ist gut möglich, dass die Kirche zwei bis drei Wochen zu bleibt. Die Kirche ist zwölf Meter hoch, da stellt man nicht mal eben eine Leiter dran“, sagte er. Für Gottesdienste werde vorübergehend das katholische Jugendheim neben der Kirche genutzt. Auswirkungen auf das Pfarrfest am kommenden Sonntag hat die Kirchenschließung nicht. Es muss lediglich der Gottesdienst an einen anderen Ort verlegt werden. ▪ acn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare