Bremer Stadtmusikanten treffen auf Deep Purple

+
Die Bläserklasse des Musikvereins Balve wird sich am Frühlingskonzert in der Aula des Schulzentrums beteiligen. Sie werden die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten interpretieren.

Balve -   Zum Frühlingskonzert lädt der Musikverein Balve für Samstag, 10. Mai, in die Aula des Schulzentrums ein. Erstmals werden mehr als 80 Instrumentalisten gemeinsam auf der Bühne musizieren.

Die Bremer Stadtmusikanten halten dabei auch Einzug in den Konzertsaal. Und sie kommen nicht alleine: Von der Bläserklasse der Grundschule Balve über das Jugendorchester bis zum Hauptorchester, alle aktiven Musiker des Musikvereins Balve werden Esel, Hund, Katze und Hahn auf ihrem beschwerlichen Weg zum Musiker unterstützen. „Dabei darf ein mitreißender Erzähler natürlich auch nicht fehlen“, schreiben die Veranstalter in ihrer Ankündigung.

Damit all dies überhaupt möglich wird, gab es in diesem Jahr schon zwei Probenwochenenden für die Musiker. Unter der Leitung von Christoph Goeke haben sich die Musiker gemeinsam auf das große Ereignis vorbereitet. Zudem standen auch Satzproben mit verschiedenen Dozenten auf dem Tableau.

Die Konzert-Organisatoren versprechen: „Jedenfalls dürfen sich die Zuhörer auf ein neues Konzertformat freuen, das zeigen wird, wie Nachwuchsarbeit erfolgreich im Musikverein umgesetzt wird.“

Im zweiten Teil des Konzertes dürfen dann die Profis zeigen, was sie können: Das Hauptorchester will seinen Zuhörern „anspruchsvolle Konzertlektüre“ bieten: Neben zwei rockigen Medleys mit Songs von Deep Purple und Pink Floyd wird auch ein Ausschnitt aus dem Erfolgs-Musical „Les Misérables“ zu hören sein. „Der Einzug der Gäste auf der Wartburg“ von Richard Wagner und die olympische Fanfare „Summon the Heroes“ von John Williams werden das Konzertprogramm komplettieren.

Die Veranstalter versprechen Konzertbesuchern einen „besonderen und sicherlich eindrucksvollen Abend“. Dieser werde zeigen, „wie gemeinsames Musizieren Alt und Jung verbindet durch das Verknüpfen der verschiedenen Facetten und Möglichkeiten der Musik“, heißt es abschließend.

Konzertkarten gibt es ab sofort zum Preis von sieben Euro an den Verkaufsstellen Volksbank Balve, Sparkasse Balve, Metzgerei Jedowski an der Hauptstraße, Bäckerei Tillmann, bei allen aktiven Mitgliedern des Musikvereins Balve sowie an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare