Nächtlicher Einsatz für Feuerwehren aus Garbeck und Balve

+
In Frühlinghausen hat in der Nacht zu Sonntag eine Gartenhütte gebrannt.

Frühlinghausen - In Frühlinghausen ist in der Nacht zu Sonntag eine Gartenhütte in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit etwa 30 Kräften im Einsatz, um das Feuer zu löschen.

Kurz vor 1 Uhr in der Nacht zu Sonntag wurden der Löschzug Garbeck und die Löschgruppe Balve zum Brand einer Gartenhütte am Haarlohweg in Frühlinghausen alarmiert.

Beim Eintreffen der Brandbekämpfer brannte die hölzerne Gartenlaube in voller Ausdehnung. Es sei jedoch schnell klar gewesen, dass sich weder Menschen noch gefährliche Stoffe darin befunden hätten, teilte Feuerwehr-Pressesprecher Kai Gaberle mit. Die Einsatzkräfte hätten also unverzüglich mit den Löscharbeiten beginnen können.

Das sei allerdings auch notwendig gewesen, erklärte Gaberle weiter. Weil ganz in der Nähe der Hütte eine hohe Hecke steht, auf die die Flammen bereits übergegriffen  hätten, sei Eile geboten gewesen. Gaberle: "Wenn eine solche Hecke einmal brennt, geht es sehr schnell. Das Feuer hätte dann auf das Wohnhaus übergreifen können."

Das konnte die Feuerwehr durch beherztes Eingreifen verhindern. Von der Gartenhütte blieb allerdings nicht viel übrig. Nachdem das Feuer gelöscht war, räumte die Feuerwehr noch völlig verbrannte Gegenstände ins Freie, darunter ein Fahrrad. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Über die Brandursache gab es bis Sonntagmorgen noch keine Erkenntnisse. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Kurz vor dem Brand war ein Gewitter über Garbeck, Frühlinghausen und Balve hinweggezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare