Bierlastwagen verliert Ladung: B 515 im Hönnetal gesperrt

+
Die Einsatzkräfte der feuerwehr sammeln die Flaschen auf der Bundesstraße ein.

Balve - Zum Glück war das nur Leergut: Auf der Bundesstraße 515 im Hönnetal hat ein Bierlastwagen große Teile seiner Ladung verloren. Die Straße ist derzeit komplett gesperrt.

Gegen 16.10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Balve mit den Kräften aus Beckum und Volkringhausen ins Hönnetal zur Bundesstraße 515 alarmiert. Ein Bierlastwagen hatte zwischen Haus Recke und dem Abzweig Horst/Eisborn einen Großteil seiner Ladung verloren. 

Die Bierkisten mit den leeren Flaschen verteilten sich auf einer Länge von etwa 150 Metern, so dass die Bundesstraße in diesem Bereich auf einer Länge von rund 150 Metern mit Scherben übersät und deshalb für den Verkehr komplett gesperrt ist.

Bei dem Lastwagen soll eine Metallstrebe zur Ladungssicherung gebrochen sein.

Nach ersten Erkenntnissen soll bei dem Lkw mit Kennzeichen aus dem Kreis Borken eine Metallstrebe zur Ladungssicherung gebrochen sein, so dass die Bierkisten auf die Straße fallen konnten.

Diese dürfte über mehrere Stunden gesperrt bleiben. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sind derzeit damit beschäftigt, die Bierkisten von der Straße zu tragen. Um die Bundesstraße anschließend von den vielen Scherben zu befreien, wurde bereits eine Spezialfirma für die Reinigung des betroffenen Abschnitts angefordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare