Besonderes Engagement für den Chorgesang

+
Diese Sängerinnen und Sänger aus Garbeck, Mellen und Balve wurden während einer zentralen Veranstaltung des Kreischorverbandes Arnsberg geehrt.

Balve -  Verdiente Chormitglieder standen traditionell am Sonntag nach Allerheiligen im Mittelpunkt der Zentralen Jubilarehrung des Kreischorverbandes Arnsberg.

Die Vorsitzende des Kreischorverbandes Arnsberg, Nicole Kupitz, konnte im Hüstener Kulturzentrum zahlreiche Sängerinnen und Sänger nebst Begleitung aus den Städten Arnsberg, Sundern, Neuenrade und Balve begrüßen. Für langjähriges Singen sowie für Engagement im jeweiligen Vereinsvorstand wurden mehr als 70 Sängerinnen und Sänger geehrt.

Der Vizepräsident des Chorverbandes NRW, Christoph Krekeler, hielt die Festrede. Er ging auf den tief im Sauerland verwurzelten Gesang ein und hob die Bedeutung der Chöre für die Region hervor. Gleichzeitig rief er dazu auf, sich neuen Wegen der Mitgliedergewinnung zu öffnen. Formate im Fernsehen wie „Der beste Chor im Westen“ oder auch „The Voice of Germany“ zeigten, dass Singen in der Mitte der Gesellschaft fest verankert sei.

Für 25 Jahre Singen im Chor wurden Stefan Hoppe und Walter Niemand geehrt – beide sind im Männerchor Balve aktiv. Ebenfalls erhielten Michael Kather vom MGV Eintracht Mellen sowie Andreas Haarmann, Andreas Bongard, Hermann Schmoll, Horst Ruppert und Frank Gärtig vom MGV Amicitia Garbeck 1860 die silberne Ehrennadel für 25-jährige Singetätigkeit.

Leni Tolle, die im Frauenchor Garbeck aktiv ist, konnte für 40 Jahre Singen im Chor geehrt werden. Ein halbes Jahrhundert singen bereits Doris Bald (Frauenchor Garbeck) sowie Dieter Siedhoff (MGV Mellen) und Franz Schäckel (MGV Amicitia Garbeck). Sie durften sich über die goldene Ehrennadel sowie den Ehrenausweis des Chorverbandes NRW freuen.

Seit 65 Jahren widmen sich Adolf Welskopf und Johannes Runte dem Gesang. Die Sänger des Männerchors 1874 Balve erhielten die Plakette in Gold des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen. Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Balve, Alexander Schulte, ließ es sich nicht nehmen, den Jubilaren persönlich zu gratulieren und ihnen für ihr Engagement zu danken.

Mit dem Westfälischen Sängergruß, der abschließend von allen Anwesenden gemeinsam gesungen wurde, endete die Jubilarehrung des Kreischorverbandes in Hüsten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare