Mit beschwingter Leichtigkeit ins Schützenfest

BALVE ▪ Schon seit vielen Jahren stimmt der Musikverein Balve die Hönnestädter am Vorabend des Schützenfestes auf das dreitägige Fest der St. Sebastian-Bruderschaft ein. Diesmal wartete er allerdings mit einer musikalischen Überraschung auf: Nicht die Balver Musiker selbst, sondern eine knapp 20-köpfige Blasmusikkapelle aus Hagen sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Diethelm Hoffmann, der Dirigent des Musikvereins Balve, hatte den entscheidenden Tipp geliefert, als es darum ging, nach Auflösung der Balver Oldiemusikanten im vergangenen Jahr Nachfolger für die musikalische Gestaltung des Schützenfest-Vorabends zu finden. Hoffmann selbst spielt in Hagen in der Blaskapelle „Die Tippelbrüder“, die die musikalische Tradition des deutschen Musikers und Dirigenten Ernst Mosch fortsetzt. Da lag es nah, diese Formation für das gestrige Fest in der Dreikönigsgasse zu verpflichten.

So reisten die „Tippelbrüder“ – und auch zwei „Tippelschwestern“ – am Freitagabend mit Trompeten, Klarinetten, Flügelhörnern, Posaunen und Tuba an. Kaum hatten sie ihre Instrumente ausgepackt, erfüllten sie den Platz bereits mit der weich klingenden Musik im Ernst-Mosch-Sound: Polkas, Märsche und Walzer in den für den Gründer der Original Egerländer Musikanten typischen Arrangements. Böhmische Unterhaltungsmusik eben, die auch bei den Balvern und ihren Gästen ausgezeichnet ankam. Schnell füllte sich der Festplatz, und beinahe zusehends kamen die Besucher in Stimmung, als die Solisten unter den „Tippelbrüdern“ musikalische Akzente setzten. Die Musiker unter der Leitung von Edgar Wehrle verbreiteten mit Stücken wie der Marschpolka „Musik im Herzen“, der Polka „Schöne Prägerin“ oder der „Egerländer Wirtshauspolka“ eine Atmosphäre der beschwingten Leichtigkeit, die die Vorfreude auf das Balver Schützenfest steigen ließ – auch wenn da natürlich auch andere Rhythmen zu hören sein werden. Doch traditionelle Blasmusik und Schützenfest, das gehört einfach zusammen, und insofern hatte der Musikverein Balve mit der Verpflichtung der „Tippelbrüder“ ein glückliches Händchen bewiesen. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare