Chor besteht seit 120 Jahren

MGV Cäcilia Volkringhausen feiert

+
Der MGV Volkringhausen feierte sein 120-Jähriges mit einem bunten Abend voller kraftvoller Männerstimmen und Liedern aus vielen verschiedenen Stilrichtungen.

Balve - „Dieser Abend ist reine Männersache“ – mit dieser Begrüßung kassierte Thomas Dodt, Vorsitzender des MGV Cäcilia Volkringhausen, am Freitag staunende Blicke von den Frauen im Publikum. „Wir haben nämlich nur Männerchöre eingeladen – die Damen sind als Zuhörerinnen aber gerne willkommen.“

Geboten wurde ein Konzertabend, bei dem starke Männerstimmen im Mittelpunkt standen. Die Gäste kamen aus Affeln, Garbeck, Menden und Lendringsen.

Eingestimmt wurden alle mit dem „Deutschen Sängergruß“, den Klaus Levermann, Chorleiter der Volkringhausener, dirigierte. Die Stimmen der Chöre ergänzten sich zu einer kraftvollen Einheit. Auch „Am kühlenden Morgen“ und „Ein Bier“ waren gelungene Beispiele für Chorgesang, denn der Spaß am Singen wurde dabei spürbar. So war es auch bei den Auftritten der fünf Chöre, die vor und nach der Pause eine Kostprobe aus ihrem Repertoire boten, bei dem alle Genres von volkstümlicher Literatur über Klassik bis hin zur Moderne bedient wurden.

„Wir haben uns selbst überrascht mit diesem kurzfristigen Termin“, gab Dodt zu, denn nicht einmal ein Jahr Vorbereitung blieb ihnen für dieses Konzert. Es fand statt, da der MGV in diesem Jahr sein 120-jähriges Bestehen feiert. Das Jubiläum soll indes in zwei Etappen gefeiert werden. Der zweite Part wird ein Festival mit 24 Chören am 29. und 30. November sein.

Für den ersten Teil griffen die Meistersänger auf Pop-Literatur zurück, deren Noten sie von der Spende der Sängerfrauen als Belohnung für die Wiederholung des Meisterchor-Titels angeschaff hatten. Und so standen die Sänger entgegen ihrer Art mit Noten auf der Bühne bei „Weit, weit weg“, „Zünd a Liacht für Di an“ und „Über’n See“.

Im zweiten Konzertteil sangen sie dann wieder vertraute Lieder: „Oh Happy day“, „Oh my Lord“ und Leonard Cohens „Halleluja“. So gut aufgelegt wie die Gastgeber waren auch die Gäste, die dieses Chorkonzert in der Schützenhalle zu einem Erlebnis machten. Im Publikum saßen auch Bürgermeister Hubertus Mühling und Ortsvorsteher Hubertus Schweitzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare