Beckumer Feuerwehrleute ziehen positives Fazit

+
Löschgruppenführer Markus Grothe und Balves Wehrführer Frank Busche bei der Jahresdienstbesprechung.

Beckum -  15 Einsätze standen für die Beckumer Feuerwehrleute in diesem Jahr auf dem Programm – drei weniger als 2012. Löschgruppenführer Markus Grothe stellte diese Bilanz am Sonntag im Rahmen der Jahresdienstbesprechung vor.

Auch bei den zahlreichen Sicherheitswachen waren die Wehrleute aktiv. Hinzu kommen für die 20 Aktiven noch Übungen und Lehrgänge.

Wehrleiter Frank Busche blickt zuversichtlich dem Investitionsplan für 2014 entgegen. Die Mittel seien beantragt, und würden nach Verabschiedung des Haushaltsplans freigegeben. Verwendet werden soll das Geld für die Beladung des Logistikfahrzeugs, das bei der Firma Hering instand gesetzt wird. Frank Busche: „Außerdem sind die Anschaffungen von Chemikalien-Schutzanzügen, Atemschutzgeräten und Digitalfunkgeräten vorgesehen.“ Auch müsse das Hilfeleistungslöschfahrzeug, Standort in Stadtmitte, technisch mit Teleskop-Spreitzer und Druckplatten nachgerüstet werden. Der Wehrleiter führte weiter aus, dass der Brandschutzbedarfsplan fortgeschrieben werde, und „über den Erhalt der Feuerwehrgerätehäuser“ nachgedacht werde. Entscheidungen über Erhalt oder Schließung von Standorten seien aber noch nicht gefallen.

Zur Löschgruppe in Beckum gehören derzeit neben 20 aktiven Feuerwehrleuten noch vier Jugendliche. Fünf Kameraden der Wehr bilden darüber hinaus die Ehrenabteilung. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare