Polonaise durch die Schützenhalle

Zeit für Märchen beim Frauenkarneval

+
Zwergenrunde: Märchenhafte gestalten feierten in Beckum Karneval.

Beckum – Zwerge, Dornröschen, Schneewittchen und Co. feierten ausgelassen in Beckum. Über 100 Frauen - und fünf Männer. Märchenhaft!

Auf die Beckumer ist Verlass: Nachdem der Frauenkarneval im vergangenen Jahr kurzfristig abgesagt worden war, begrüßte die Frauengemeinschaft nun mehr als 120 Teilnehmer in der Schützenhalle. 

Wie sich an den voll besetzten Tischen zeigte, verbargen sich unter den Kostümen aber nicht nur Einheimische, denn auch Volkringhausener, Balver und Neuenrader waren zum Feiern gekommen. „Es war einmal“ lautete Thema, das sowohl von den Veranstaltern als auch von den Besuchern bestens umgesetzt wurde. 

Zwerge, Dornröschen, Schneewittchen und Froschkönige: Märchenfiguren weit und breit. Auf der Bühne wurden keine Märchen erzählt, dafür gab es Sketche und viel zu lachen. 

Beeindruckt zeigte sich das Publikum von den musikalischen Darbietungen wie dem Tanz der Hexen und der sieben Zwerge, die starke Choreografien präsentierten. 

Männer-Quintett erfüllt Frauen-Wünsche 

Die Frauengemeinschaft gab alles für ihr Publikum, und dies von Anfang an. Zum Start des Programms kamen die Flaschen und Fläschchen auf die Tische. Für die musikalische Unterhaltung saß Markus Baumeister am Keyboard. Er war aber nicht der einzige männliche Gast beim Frauenkarneval. Vier Jungschützen übernahmen die Bewirtung. Und dieses Quintett war ein gutes Team, das schnell die Wünsche des weiblichen Publikums erfüllte. Wein, Radler oder Wasser – sie hatten für jeden Programmpunkt das passende Getränk parat. 

Frauenkarnevalsfeier in Beckum

Der Musiker spielte zur Überleitung zwischen den insgesamt 13 Stücken auf der Bühne sowie auch nach dem offiziellen Teil weiter Stimmungshits. Langeweile gab es nicht in Beckum. Dafür sorgten auch das Udo-Jürgens-Medley und das Finale. Zu aktuellen Partyhits wie „Ich bau Dir ein Schloss“, „Geile Zeit“, „Cordula Grün“, und „Bella Ciao“ liefen alle Akteure noch einmal zur Hochform auf. 

Und bei der Polonaise hielt es dann auch das Publikum nicht mehr auf den Plätzen. Die Besucher drehten Runde um Runde. Und dann wurde es gemütlich zum Ausklang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare