Löschgruppen rücken aus

Feueralarm in Balve-Beckum: Schuppen fängt Feuer

+
23 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Beckum – Feueralarm in Beckum: 23 Feuerwehrleute waren am Mittwochmorgen im Einsatz, um den Brand in einem Schuppens zu löschen.

Ein Schuppen hat am Mittwoch in den frühen Morgenstunden in Beckum gebrannt. Ein Mitarbeiter der Firma Lobbe entdeckte in der Straße am Beule das Feuer und alarmierte die Feuerwehr. 

Der komplette Zug 3, bestehend aus den Löschgruppen Beckum, Volkringhausen und Eisborn, sowie der Löschgruppe Balve vom Zug 1 rückten gegen 8 Uhr aus. Mit schwerem Atemschutz und Strahlrohr ausgerüstet, bekämpften die Retter den Brand. Schon nach kurzem Löschangriff waren die Flammen erstickt. 

Löschangriff auf das Feuer am Schuppen.

Anschließend nahm die Feuerwehr unter Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Frank Busche,den Schuppen genauer in Augenschein, um nach Brandnestern zu suchen und diese zu löschen. Gut 45 Minuten dauerte der Einsatz, an dem 23 Feuerwehrkameraden und Kameradinnen beteiligt waren. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte größerer Schaden vermieden werden. 

Der Schuppen stand in der Nähe eines Carports und Wohnhauses. Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare