Beckum-Roussay: ein Ofen als Zeichen der Freundschaft

+
Vorsitzende Andrea Busche und ihr Vorstandsteam begrüßen den neuen Kassierer Thomas Schulte.

Balve - Einen Lehmofen bekommt der Balver Ortsteil Beckum anlässlich des 30-jährigen Schüleraustausches mit Roussay geschenkt.

„Gebaut aus französischen Materialien und deutschem Sand als Komponenten der Freundschaft“, sagte dazu Andrea Busche, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Beckum-Roussay, während der Jahreshauptversammlung am Samstag im Feuerwehrgerätehaus in Beckum. 

Michel Mouillé wird diesen Ofen bauen, der am Integrationszentrum aufgestellt werden soll. Der Ofen kann am neuen Integrationszentrum allerdings erst aufgestellt werden, wenn die Außenanlagen fertiggestellt sind und die Stadt anschließend eine Bodenplatte gegossen hat. 

Das Fundament und das Dach für den Ofen errichten die Beckumer, den Ofen baut der französische Handwerker. 

Ursprünglicher Plan der Franzosen war es, die Errichtung des Ofens am Schützenfestwochenende 14. bis 16. Juli vorzunehmen; ein Plan, der sich nach Rücksprache mit Bürgermeister Hubertus Mühling als ziemlich unrealistisch erwies. Bis Mitte Juli würden die Außenanlagen nämlich noch nicht fertig sein, teilte dieser mit. 

Suche nach einem Aufbautermin

Um einen neuen Termin zu finden, steht das Partnerschaftskomitee deshalb in Verhandlungen mit den Franzosen. Da Ofenbauer Michel Mouillé beruflich im Sommer viele Aufträge abzuarbeiten habe, sei es eine Option, den Aufbau des Ofens auf nächstes Frühjahr zu verschieben. 

Fest steht aber, dass Schüler aus Roussay die Beckumer besuchen, und zwar vom 29. Oktober bis zum 3. November. Geplant sei wieder die Dorfrallye mit Abschluss an der Schule, weil eine Besichtigung des Integrationszentrums in die Rallyestrecke eingebaut werden soll. Als weitere Programmpunkte sind geplant: Besuch in der Grundschule, Schwimmen, Shopping in Neheim, Besuch eines Betriebes, Besuch des Indoor-Spielplatzes Kiki-Island in Menden, Stadtführung und ein kreativer Nachmittag. 

Zum Schützenfest haben sich bereits einige Franzosen angemeldet; die Alten-Herren des SuS Beckum veranstalten eine Fahrt nach Roussay vom 23. bis 26. Juni.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Kassenwart des Partnerschaftskomitees gewählt. Nach 13 Jahren übergab Sabine Hagelüken das Amt an den bisherigen Beisitzer Thomas Schulte und übernimmt dafür dessen Aufgaben. 2. Vorsitzende bleibt Sabrina Stöffer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.