Bayerisches Musik-Buffet in der Mellener Schützenhalle

+
Mit Plakaten werben die Vorstandsmitglieder der Schützenbruderschaft St. Hubertus Mellen und des Musikvereins Balve für das erste Musik-Bufett am 3. Oktober in ihrer Schützenhalle. ▪

MELLEN ▪ Kulinarische und musikalische Spezialitäten auf bayerische Art werden am Montag, 3. Oktober, ab 11 Uhr in der Mellener Schützenhalle serviert – die Schützenbruderschaft St. Hubertus-Mellen und der Musikverein Balve laden zum ersten „Musik-Buffet“ ein.

Das Konzept stellten die Vorstände beider Institutionen am Freitag im Musikhaus vor. Hier wurde der Veranstaltung noch der Feinschliff gegeben.

Dirk Neuhaus, Vorsitzender der Schützenbruderschaft, wies darauf hin, dass die langjährige gute Zusammenarbeit mit den Musikern mit einem ganz besonderen musikalischen Ereignis gewürdigt wird. „Allerdings veranstalten wir kein Oktoberfest“, stellte er fest. „Wir sorgen nur für eine bayrische Atmosphäre.“ Bei entsprechender Resonanz kann das Buffet demnächst auch unter anderem Motto stattfinden. Der Auftakt jedenfalls ist bayrisch.: „Der Eintritt ist frei, bayrische Tracht ist nicht Pflicht, aber willkommen.“

Im Ausschank sind Weizenbier und heimisches Pils, angeboten werden außerdem Haxen, Leberkäse und Weißwurst sowie am Nachmittag eine große Auswahl an selbst gebackenem Kuchen.

„Die Besucher haben von allen Seiten alles im Blick, denn die Bühne steht mitten in der Halle“, erzählte der Musikvereins-Vorsitzende Matthias Streiter. Für die Unterhaltung sorgt der Musikverein in der Gewandung der zünftigen Egerländer. Alle, die bayrisches Essens und bayrischen Blasmusik mögen, oder aber auch nur einen unvergesslichen Tag in diesem Ambiente im Golddorf erleben wollen, sind dazu eingeladen.

„Es ist für jeden Geschmack etwas dabei“, so meinen die Vorstandsmitglieder der Veranstalter. ▪ jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare