Bauverein unterstützt Restaurationen

+
Das Gemälde soll mit Unterstützung des Bauvereins St. Blasius restauriert werden. ▪

BALVE ▪ 10 000 Euro stellt der Bauverein St. Blasius für die Restaurierung in der alten Kirche zur Verfügung. Auf der Jahreshauptversammlung teilte die Vorsitzende Gabriele Richter mit, dass dieses Geld zweckgebunden für die Wiederherstellung des Löwen über der alten Orgel verwendet werden soll.

Diese Summe entspricht der dafür veranschlagten, um dieses Wandgemälde von Pilzen und Rissen zu befreien und wieder in einen ansehnlichen Zustand zu versetzen. „Hiermit finden wir uns auch als Bauverein wieder“, so Richter, die von den Versammlungsteilnehmern eindeutige Zustimmung dafür erhielt.

Es wurde „Danke“ gesagt an diesem Abend, und zwar ganz besonders an Eckhard Lange, seit der Gründung im Jahr 2008 dabei, und zuletzt als zweiter Vorsitzender tätig. Weil er sich nicht mehr zur Wahl stellte, wurde ihm für seinen Einsatz gedankt. Sein Nachfolger ist Wolfgang Lazer, der sich über das einstimmige Ergebnis freute: „Dieser Verein ist es wert, dass man sich einbringt.“ Wieder gewählt wurde Schriftführerin Birgit Rapp. Dankesworte gingen auch an Karl-Dieter Herrmann für seine gestalterischen Arbeiten, die besonders beim Kirchweihfest zur Geltung kamen.

Gerne wurden auf das Kirchenjubiläum noch einmal zurück geblickt, das von Pfarrer Andreas Schulte zusammen gefasst wurde: „Alle Beteiligten haben eine solche Bandbreite an Aktionen durchgeführt, dass ein generationenübergreifendes Publikum erreicht wurde.“ Für den weiteren Verlauf dieses Jahres stehen zwei liturgische Kirchenführungen an, die Turmbegehung beim Stadtfest und zur Weihnachtszeit, und auch wieder der Besuch vom Nikolaus in der Kirche. Neugierig machte Gabriele Richter auf den Abschluss des Kirchenjahres im November.

Über weitere Mitglieder freut sich der Bauverein St. Blasius, die sich unter http://www.bvb-balve.de informieren und beitreten können. - Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare