Bundesstraßen einseitig gesperrt

Baumfällarbeiten an der B 229 und B 515

+
Förster Richard Nikodem

Sanssouci/Hönnetal - Es werden wieder Bäume entlang der B229 und der B 515 gefällt in den Herbstferien – und zwar ab heute.

„Wir beginnen zwischen Beckum und Sanssouci“, teilte Revierförster Richard Nikodem gestern die Vorgehensweise mit. Er hat, wie im vergangenen Herbst beim ersten Teil dieser Maßnahme, auch diesmal wieder die Einsatzleitung. 

Der Beginn musste kurzfristig um einen Tag verschoben werden, weil Sicherheitsbedenken diskutiert werden mussten, diese Maßnahme mit oder ohne Vollsperrung durchzuführen. „Es bleibt bei einseitiger Sperrung mit kurzfristigem beiderseitigen Dauerrot“, so Richard Nikodem weiter. 

Über die Sperrung wurde verschoben

Nach der Beendigung der Arbeiten an dieser Stelle werden diese auf der B 515 im Hönnetal zwischen Abzweigung Hemer und Asbeck fortgesetzt. Gefällt werden jeweils erkrankte Eschen und andere Baumarten, die faul oder pilzbefallen sind, bevor sie von selbst auf die Straße oder, entlang des Uhu-Tunnels auf die Bahnschienen fallen können.

 Auch dieses Mal wurden diese Maßnahme wieder in die Herbstferien verlegt, um den geringeren Straßenverkehr in dieser Zeit zu nutzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare