Arbeiten in der Bücherei sollen bis Ende Januar abgeschlossen sein

+
Neue Platten für die Decke: In der Bücherei wird derzeit als letzter Schritt der Leseraum umgebaut.

Balve - Keine Zeit und keinen Platz für Lichterketten und Türgirlanden gibt es aktuell in der Bücherei am Sankt-Johannes-Platz, in der die Umbauarbeiten im Leseraum auf vollen Touren laufen. Der Weg dahin mit sämtlichen Baumaterialien führt nur durch den Ausgabebereich.

Und wieder hat Markus Lazer-Weber, städtischer Mitarbeiter und zuständig für den vom Boden bis zum Dach erfolgten Umbau, die Hände voller Werkzeug.

Er schlängelt sich an der Buchausgabe entlang zu seinem Arbeitsplatz, der durch eine Plastikwand von der Bücherei abgetrennt ist.

„Willkommen auf der Baustelle“, sagt dazu Steffi Friske, Büchereileiterin, die sich ihre gute Laune dennoch nicht verderben lässt.

Seit den Sommerferien lebt das Büchereiteam damit, Bücher inmitten einer großen Baustelle verleihen und wieder einsortieren zu müssen.

Nachdem der Kinder- und Jugendraum an eine andere Stelle verlegt und bereits seiner Bestimmung übergeben worden ist, steht jetzt noch der Leseraum auf dem Arbeitsplan. „Nur noch“, bestätigt Lazer-Weber.

Der neue Fahrstuhl fährt künftig alle Etagen an

Er grundiert die Wände, die danach einen Tag trocknen müssen. Danach folgt der Anstrich in einem hellen Farbton. Der Boden erhält einen Designbelag, die LED-Beleuchtung ist in die Decke eingelassen.

Deutlich hörbar, weil direkt neben dem Leseraum, finden die letzten Arbeiten am Fahrstuhl statt. Vom Keller des Gebäudes, in dem Bücherei und Volkshochschule (VHS) ansässig sind, bis zum Dachboden, kann künftig jede Etage angefahren werden.

Alle Arbeiten, wozu auch die bereits eingezogenen Brandschutzwände gehören, sollen gegen Ende Januar abgeschlossen sein, sodass nicht nur der Leseraum wieder seiner Benutzung übergeben werden kann, sondern auch die Volkshochschule wieder ungestört arbeiten kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare