Verkehrschaos in Balve: So geht es weiter

+
Die Asphaltarbeiten auf der Hönnetalstraße sind fast abgeschlossen.

Balve - Die Asphaltarbeiten an der neuen Abbiegespur zum Netto-Markt-Gelände auf der Hönnetalstraße sollen bis Samstag abgeschlossen sein – und damit auch das Verkehrschaos im Innenstadtbereich rund um den Kreisel.

„Bis der Asphalt abgekühlt ist, bleibt die Ampelanlage stehen, wird aber noch am Wochenende abgebaut. Spätestens am Montag sind alle drei Spuren inklusive Linksabbiegerspur befahrbar“, teilte der Märkische Kreis am Donnerstagnachmittag mit.

Weil nach den Betriebsferien des ausführenden Tiefbauunternehmen Bischop, die am Wochenende beginnen, noch einige Restarbeiten anstehen, werde der Bürgersteig zunächst nur provisorisch wiederhergestellt.

Ampel sorgt für Chaos

Viele Balver hatten massive Kritik an der Verkehrsführung des Märkischen Kreises bei dieser Baumaßnahme geäußert, denn die Ampelanlage am Kreisel hatte den Verkehr besonders zu den Stoßzeiten über Wochen praktisch zum Erliegen gebracht.

Kreis übt Kritik

„Die getroffenen Maßnahmen waren notwendig, um die Arbeiten für die Errichtung der Linksabbiegespur durchzuführen“, teilte der Kreis mit – und übt seinerseits heftige Kritik: An einigen ortskundigen Verkehrsteilnehmern, die sich überaus aggressiv verhalten und die Verkehrsregeln missachtet hätten, was zu verkehrlichen Problemen geführt habe, die nicht von den Behörden zu verantworten seien.

Alles war besprochen

Denn vor Beginn der Baumaßnahme seien die notwendigen verkehrlichen Maßnahmen in einem gemeinsamen Ortstermin mit der Stadt, den beteiligten Firmen und den für die Planung verantwortlichen Ingenieuren besprochen worden.

Probleme tauchten später auf

Allerdings habe sich erst mit Beginn der Arbeiten gezeigt, dass diese aus Sicherheitsgründen nicht wie besprochen „unter geringer Einengung einer Fahrspur“ hätten durchgeführt werden können. „Es war daher kurzfristig notwendig, eine Ampelanlage zu installieren“, schreibt der Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare