Balves Stadtgeschichte in einem Gebäude

+
Michael Bathe zeigt die Kellerräume der leer stehenden Hausmeisterwohnung. Hier soll nach erfolgtem Umbau das zentrale Schularchiv der Stadt Balve eingerichtet werden.

Balve - Die Stadt Balve möchte im Keller einer seit einigen Jahren leer stehenden Hausmeisterwohnung auf dem Gelände der Realschule das zentrale Archiv der Grundschulen und weiterführenden Schulen einrichten. Auf Anfrage unserer Zeitung berichtete Michael Bathe, Fachbereichsleiter für das Schulwesen, über den Projektstand und öffnete die Tür der Hausmeisterwohnung.

„Wir befinden uns noch in der Planungsphase“, sagte Bathe zum Stand der Dinge, die ab Frühjahr oder Sommer des nächsten Jahres in die Tat umgesetzt werden sollen. Und dazu gehören die Aufteilung der Kellerräume, aber auch der Einbau von Feuerschutztüren und die Schaffung einer dem Archivgut (Klassenbücher, Fotos) angemessenen Lufttemperatur.

Baugenehmigung: Antrag ist gestellt

Nach dem Umbau soll die Zeit der dezentralen Archivierung der wichtigen schulischen Dokumente ein Ende haben, die bisher in den schuleigenen Lehrerzimmern oder auch Sekretariaten gelagert werden.

„Dann befindet sich die gesamte Geschichte der Stadt in einem Gebäude“, betont Bathe. Denn das Archiv der Stadt ist seit November 2013 nur wenige Meter entfernt in einem anderen Gebäudeteil der Realschule untergebracht. Die Rektorinnen aller Schulen würden in alle Überlegungen mit einbezogen.

Was mit den Wohnräumen geschehen soll, steht ebenfalls fest: Dort soll die Schulsozialarbeiterin sonderpädagogische Förderungen durchführen. Aber auch den vier städtischen Hausmeister soll ein Teil der Fläche zugestanden werden. Für die erforderlichen Arbeiten habe die Stadt bereits einen entsprechenden Antrag auf Baugenehmigung gestellt. Michael Bathe: „Das wird ein großes Gesamtprojekt für 2018.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare