Balverin zahlt Schwarzlöhne

Symbolfoto

BALVE/NEUENRADE ▪ Über mehrere Jahre hinweg hatte eine 38-jährige Balverin Schwarzlöhne an ihre Angestellten ausgezahlt. Am Dienstag musste sich die Frau deshalb vor dem Altenaer Amtsgericht verantworten.

Das Gericht verurteilte sie zu einem Jahr Haft auf Bewährung. In der Verhandlung zeigte sich die Frau geständig. Sie gab zu, in der Zeit zwischen 2004 und 2007 als Geschäftsführerin eines Neuenrader Unternehmens mehreren Arbeitnehmern zusätzlich zum regulär abgerechneten Lohn auch Schwarzgeld ausgezahlt zu haben. Weitere Angestellte waren sogar ausschließlich schwarz bezahlt worden. Insgesamt hatte die Angeklagte auf diese Weise einen Schaden von 63 278 Euro verursacht. Das Unternehmen der Angeklagten musste mittlerweile Insolvenz anmelden und die Balverin ist Hausfrau.

Das Geständnis und der Umstand, dass sich die 38-Jährige bisher strafrechtlich noch nichts hatte zu Schulden kommen lassen, wirkten sich für sie positiv auf die Urteilsfindung aus. ▪ jape

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare