Fallobst sinnvoll verwertet

„Hönnetal im Wandel“ lässt einen besonderen Apfelsaft pressen

Auf eine reiche Apfelernte freuen sich die Mitglieder des Vereins „Hönnetal im Wandel“.
+
Auf eine reiche Apfelernte freuen sich die Mitglieder des Vereins „Hönnetal im Wandel“.

Äpfel müssen nicht auf den Wiesen vergammeln. Das Obst sinnvoll zu verwerten hat sich ein Verein aus dem Märkischen Kreis auf die Fahnen geschrieben.

Balve - Der Verein „Hönnetal im Wandel“ bietet ab sofort wieder Füpnf-Liter-Boxen mit Balver Apfelsaft an, der aus garantiert unbehandelten Äpfeln gepressto worden ist. „Die Äpfel von einer Obstwiese in Frühlinghausen, mit denen der Besitzer unserem Verein freundlicherweise unterstützt, wurden in Eisborn auf dem Hof Schulte-Horst von Sauerland-Obst gepresst“, erklärte Sabine Biehs-Romann zur Herkumnft des Saftes.

„Wir werben mit unserer Aktion für den Genuss von Balver Apfelsaft, und wir würden uns sehr freuen, wenn viele Mitbürger es uns nachtun und Äpfel sammeln und Saft pressen lassen“, sagte Biehs-Romann. Eins der erklärten Ziele von „Hönnetal im Wandel“ sei es es, dass möglichst viele Lebensmittel lokal und unbehandelt hergestellt werden, dass der Reichtum vor Ort genutzt werde.

Apfel-Spenden sehr willkommen

Biehs-Romann: „Es ist so traurig, wenn in den Gärten die Äpfel vom Baum fallen und verfaulen, obwohl man sie doch einfach aufsammeln und zum Pressen bringen kann.“ Wer seine Äpfel allerdings nicht brauche, und wenn auch die Nachbarn kein Interesse hätten, könne sich gern noch kurzfristig an den Verein wenden. Bis Samstag, 17. Oktober, nimmt die Familie Hermanns (Tel. 0 23 75/39 94) entsprechende Angebote entgegen.

Der Apfelsaft von „Hönnetal im Wandel“ wird im Garbecker Dorfladen und am letzten Samstag im Monat auch im Reparatur-Café in Langenholthausen (Sokola.de, Mittelweg 15) angeboten. Dort könne man auch erst mal ein Glas probieren,, klädt Sabine Biehs-Romann Interessierte ein. Die Fünf-Liter-Box wird für 8,90 Euro (1,78 Euro/Liter) abgegeben.

Aber sind fünf Liter Apfelsaft in einer Kiste nicht sehr viel? Biehs-Romann verneint: „Da der Saft unter Luftabschluss abgefüllt wird, hält er sich im Behälter ungeöffnet etwa ein Jahr und geöffnet ungefähr drei Monate – ungekühlt“, klärt sie auf. Und sie hat noch einen Tipp für die Verwendung: „Dieser Apfelsaft eignet sich auch zur Herstellung von Apfelwein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare