Balver verbrauchen voraussichtlich 443 500 Kubikmeter Wasser

+
Der Vorsitzende des Betriebsausschuss Jörg Roland, und Kämmerer Hans-Josef Karthaus während der Sitzung.

Balve - Der Vierteljahresbericht über die Abwicklung der Wirtschaftspläne für die Betriebe Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Bauhof als einziger Tagesordnungspunkt der Betriebsausschuss-Sitzung am Donnerstag veranlasste Kämmerer Hans-Jürgen Karthaus zu folgender Erläuterung: „Alle Planansätze und Entwicklungen sind im grünen Bereich.“

Dazu gehöre auch, dass das Wasser in der Glärbach wieder steigt. Der Regen ermöglichte, dass 1487 Kubikmeter Zulauf zu verzeichnen gewesen seien. „Das sind Traumzahlen“, sagte Karthaus, der diese mit den Zahlen der Vorwoche (1200 Kubikmeter) verglich.

Gleichbleibend seien dagegen die Zahlen im Bereich der Ruthmecke (42 Kubikmeter am Tag) und am Fuhlbrauksiepen (166 Kubikmeter). Dort solle die Menge durch den baldigen Einbau einer neuen Förderpumpe erhöht werden.

Vor der Sitzung im Rathaus trafen sich die Ausschussmitglieder zu einem Außentermin am Hochbehälter Höveringhausen. Die beiden Behälter, die jeweils 350 Kubikmeter Wasser fassen, werden von Fuhlbrauksiepen und über die Hauptversorgungsleitung gefüllt. Täglich fließen von dort 90 Kubikmeter Wasser nach Neuenrade und 280 Kubikmeter nach Garbeck. Thomas Heinz, Bereichsleiter Wasser, erklärte den Ausschussmitglieder die Funktion der vor einem Monat neu installierten Elektrotechnik. Etwa 62 000 Euro seien in den Betrieb des Hochbehälters investiert worden.

Die Verantwortlichen des Betriebes Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Bauhof gehen davon aus, dass die Endverbraucher in diesem Jahr insgesamt 443 500 Kubikmeter Wasser abnehmen. Weiterhin nimmt die Stadt Neuenrade täglich mindestens 90 Kubikmeter zu einem Preis von 1,39 Euro je Kubikmeter ab. Aus Menden beziehen die Balver durchschnittlich 537 Kubikmeter täglich.

Weiterhin ist im Wirtschaftsplan zu lesen, dass für die Kalkulation der Gebühren im Abwasserbereich eine Abwassermenge von 480 000 Kubikmetern zugrunde gelegt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare