Beförderungen in Balve

THW muss Einsatzbereitschaft auch in der Corona-Zeit erhalten

Beim Technischen Hilfswerk in Balve wurden jetzt Beförderungen vorgenommen.
+
Beim Technischen Hilfswerk in Balve wurden jetzt Beförderungen vorgenommen.

Um die Einsatzbereitschaft auch in Pandemiezeiten zu erhalten, trafen sich jetzt auch wieder einige Helfer der Ortsgruppe Balve des Technischen Hilfswerks (THW) im Standort an der Glärbach.

Der Ortsbeauftragte Holger Mayweg nutzte diese Gelegenheit, um drei Beförderungen vorzunehmen. So wurde Jacqueline Dunning zur Verwaltungsbeauftragten ernannt. Chriss Witascheck verstärkt als Koch das Team um Agatha Kandulski und Bärbel Griesenbruch. Sina Reichmann kümmert sich als stellvertretende Ortsjugendbeauftragte um den THW-Nachwuchs in der Hönnestadt.

Während der ersten Pandemiewelle im Frühjahr hatten die Balver THWler mehrere Corona-Einsätze. So halfen sie beim Transport und beim Aufbau der Teststation in Iserlohn. Momentan geht es aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen einzig um die Aufrechterhaltung des Einsatzbetriebes. Es finden keine Ausbildungen und keine normalen Dienste und Übungen statt.

Dienste lediglich in Zweiergruppen

Diese abgespeckten Dienste sind dabei lediglich in Zweiergruppen und mit Maskenpflicht sowie auf Abstand möglich. So soll sichergestellt werden, dass das heimische THW voll einsatzfähig bleibt, um im Fall einer Alarmierung schnell zur Stelle sein zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare