Messe und Altenheim-Besuch

Schützenfest-Wochenende in Corona-Zeiten

+
Die Schützenmesse fand mit 200 Besuchern in der Höhle statt.

Balve - Etwa 200 Gottesdienstbesucher nahmen am Sonntag teil an der Schützenmesse in der Balver Höhle. Noch stand die Tribüne vom Festspielverein, so dass die Katholiken genügend Platz hatten.

Vor ihnen zelebrierte Pfarrer und zugleich Schützenkönig Andreas Schulte die Messfeier, die von einem Ensemble des Musikvereins Lichtringhausen begleitet wurde. „Lassen wir diese Tage nicht verstreichen“, forderte der Pfarrer auf, sich wegen Corona und des ausgefallenen Schützenfestes nicht entmutigen zu lassen. „Suchen wir derweil nach Mittelwegen und Zwischenlösungen.“ 

Der Sonntag war der letzte Feiertag an diesem Schützenfest-Wochenende. Nachdem am Samstag der König mit Hofstaat und dem Musikverein Balve das Altenheim besuchte, schaute der König am Sonntag noch einmal mit Vorstand und dem Musikverein Lichtringhaus in die Pflegeeinrichtung. 

Schützenfest-Wochenende in Balve

Heimleiter Franz-Josef Rademacher wurde vom Vorsitzenden der Schützenbrüder ein Spaten überreicht, mit dem entweder der erste Spatenstich für den Anbau getätigt oder aber der Träger des Altenheims zu Grabe getragen werden könne. 

Überrascht wurden die St. Sebastian-Schützen von der Resonanz der Bevölkerung an der Spendenaktion am Freitag beim "Happy Einkaufstag". 2250 Euro kamen zusammen. Geschäftsführer Thomas Scholz: „Wir stocken auf insgesamt 3000 Euro auf.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare