Balver SPD ohne Bürgermeisterkandidat

+
Cay Schmidt (stehend, rechts) steht auf dem ersten Platz der Reserveliste, Sigrid Schmidt (sitzend, links) auf dem zweiten Platz und Uwe Geitz (sitzend, Mitte) auf dem dritten Platz.

Balve -  Die Balver Sozialdemokraten schicken keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai ins Rennen. Diese Entscheidung fiel am Montagabend. Anstatt den Wahlkampf auf eine Person zu fokussieren, wollen die SPD-Mitglieder sich in den 16 Wahlbezirken ins Zeug legen, um möglichst viele Ratsmandate zu ergattern.

Allerdings ist die Kandidatenplanung noch nicht abgeschlossen. „Bis Montag stehen die Namen aller Direktkandidaten fest“, teilte die stellvertretende Vorsitzende Sigrid Schmidt im Gespräch mit unserer Zeitung mit. Weitere Angaben zu den SPD-Mitgliedern, die am 25. Mai gewählt werden können, wollte sie noch nicht machen. Allerdings wies sie auf die ersten acht Kandidaten der Reserveliste hin: Auf dem ersten Listenplatz steht Cay Schmidt, gefolgt von Sigrid Schmidt und Uwe Geitz. Platz vier belegt Ulrike Geitz, es folgen Thomas Vogtmann (5. Listenplatz), Jannik Geitz (6.), Bernd Zielhofer (7.), Anna Schwabe (8.). „Die restlichen Namen werden noch bekannt gegeben“, sagte Schmidt.

Der Wahlkampf beginnt am kommenden Montag. Ab dann wollen die Sozialdemokraten regelmäßig mit Inforamtionsständen in der Stadt vertreten sein. Auch an der Podiumsdiskussion der Volkshochschule, die für Dienstag, 13. Mai, ab 19 Uhr geplant ist, will die SPD teilnehmen. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.