Balver CDU nominiert Hubertus Mühling

+
Stadtverbandsvorsitzender Grote (r.) schenkte Hubertus Mühling und seiner Frau Claudia einen Mammut.

Balve - Hubertus Mühling wurde am Dienstag während der Sitzung des CDU-Stadtverbandes mit 44 von 45 Stimmen (eine Nein-Stimme) als Bürgermeisterkandidat aufgestellt.

Zu diesem „Traumergebnis“ gratulierten ihm Guido Grote, Stadtverbandsvorsitzender, Johannes Schulte, Fraktionsvorsitzender, und Thomas Gemke, Landrat.

Gedankt für die Unterstützung ihres Mannes in den vergangenen fünf Jahren wurde Claudia Mühling; damit verbunden war die Bitte um ebensolche Hilfestellung in den kommenden sechs Jahren. Dass es Spaß mache, mit der bisherigen motivierten Mannschaft zu arbeiten, hat Hubertus Mühling betont: „Gerne gestalte ich hiermit das Jetzt und die Zukunft.“

Es sei die Stärke der CDU, mit Ratsvertretern, Ortsunion und Ortsvorstehern nah an den Menschen zu sein. Und so sollen mit den Menschen die anstehenden Herausfoderungen bewältigt werden, „nicht über sie hinweg.“

In seiner Ansprache mit dem Ausblick auf 2020 ging er auf die Gewerbeflächen, die Entwicklung der Innenstadt, der Schulen, Feuerwehr und auch den ausgeglichenen Haushalt ein. Sei dieser gesund, gäbe es genügend Möglichkeiten für Investitionen. Und dass dazu für ihn auch gehört, am Personal zu sparen, stellte er damit dar, dass in seiner Amtszeit zwei Fachbereichsleiterstellen weggefallen und vier weitere Arbeitsplätze eingespart worden seien.

Mit mindestens 43 Ja-Stimmen wurden die 16 Direktkandidaten für die Wahlbezirke gewählt, darunter sechs neue Kandidaten, wovon Marco Volmer mit 21 Jahren der jüngste ist: Wahlbezirk 1 Jörg Roland, 2 Theodor Willmes, 3 Marc Camminady (für Richardis Kemmerling), 4 Matthias Streiter, 5 Christoph Schäfer, 6 Andreas Giesen (für Heinz Rapp), 7 Achim Wachauf (für Tobias Müller), 8 Marco Voge (für Ursula Schmidt, 9 Johannes Schulte, 10 Heiner Lürbke, 11 Hubertus Schweitzer, 12 Martin Danne, 13 Christoph Haarmann (für Johannes Wortmann), 14 Alexander Schulte, 15 Dirk Rohleder, 16 Marco Volmer (für Elisabeth Jost-Stüken).

Mühling: „Mit erfahrenenen und neuen, jungen Kandidaten stellen wir einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung dar.“ - Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.