Balver Menschen im Lauf der Geschichte

+
Stolz präsentierten die Schüler der Realschule Balve die Ergebnisse des Kunstprojektes „Der Balver Mensch“. ▪

BALVE ▪ „Wer ist der Balver Mensch?“, lautete die Frage – und damit auch das Thema – die Künstler Thomas Ohm aus Cappenberg den Schülern der Realschule Balve zu Beginn des Schuljahres stellte. Gestern präsentierte ein Teil der Gruppe das Ergebnis im Café Sondermann: Vier mannshohe Figuren aus Pappmaschee die einen Steinzeitmenschen, einen vorindustriellen Bergarbeiter, eine heutige Schülerin und eine „Future-Frau“ darstellen sollen.

Interessierte laden der Künstler, die beteiligten Schüler und die betreuenden Lehrerinnen Annette Edelmann und Stephanie Babel für Mittwoch, 20. Juli, ab 14 Uhr in die Aula der Realschule zur Ausstellungseröffnung ein. Dort werden dann auch Exponate zur Entstehungsgeschichte der endgültigen Kunstobjekte zu sehen sein.

Im Frühjahr 2010 hatten sich die Schule und Künstler Thomas Ohm für das Projekt beim Kultusministerium NRW beworben und schnell den Zuschlag bekommen. Nach einer Vorstellung zu Beginn dieses Schuljahres in der Schule fanden sich im Verlauf des Projekts 15 Schüler, die mit Freude jeweils Mittwochsnachmittags für 90 Minuten an den Figuren arbeiteten. Dabei beteiligten sich Jungen und Mädchen aus den Klassen 6 bis 10, wobei die Zehntklässler sich zum Schuljahresende aufgrund ihrer Prüfungen aus der Kunstarbeit zurückzogen.

Nach gemalten Vorlagen entstanden so an insgesamt 40 Nachmittagen die vier Figuren. Das Gerüst bildeten echte Schaufensterpuppen, die nach der Austrocknung der Pappmaschee wieder herausgelöst wurden. Aufgefüllt mit Bauschaum und Gips, zur Standfestigkeit an den Füßen, konnten die Figuren anschließend bemalt und eingekleidet werden. Ideen des Künstlers, der über Lehrerin Annette Edelmann zu dem Projekt kam, und der Schüler flossen dabei ineinander.

„Der Steinzeitmann ist ganz cool“, freute sich gestern auch der zwölfjährige Max über die fertigen Werke. „Besonders bei der ‚spacigen‘ Frau mussten wir vorher gut überlegen, wie sie in der Zukunft aussehen soll“, beschrieb der junge Künstler die Schwierigkeiten bei der Arbeit.

Ab sofort besteht für Balver Einzelhändler die Möglichkeit, die „Balver Menschen“ leihweise auszustellen. Interessierte können sich dazu an Thomas Ohm unter Tel. 0 23 06/53 53 8 wenden. ▪ David Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare