Balver dreht Webfilm über Jugendförderung

+
Impression aus dem neuen Web-Film der Jugendförderung Märkischer Kreis.

Balve - Was macht eigentlich die Jugendförderung des Märkischen Kreises? Zum neuen Jahr wartet der Märkische Kreis mit einem neuen Web-Film auf, produziert vom Balver Markus Baumeister.

Baumeister, Kameramann, Regisseur und Mediengestalter von der Produktionsfirma „Das Zeichen“ in Hemer, begleitete Evelin Schöffer vom erzieherischen Kinder- und Jugendschutz, Bildungsreferentin Martina Eisenblätter und Manuela Behle, Koordinatorin der Kinder- und Jugendarbeit, bei verschieden Projekten der Jugendförderung. Die Jugendförderung des Kreises ist zuständig für Balve, Halver, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade und Schalksmühle. 

Für den Film zog Baumeister, der sich unter anderem mit seinem Image-Film über die Stadt Hemer im Märkischen Kreis einen Namen gemacht hat, einige Register. So ließ er eine Drohne über das das VCP-Heim in Nachrodt-Wiblingwerde und über die Jugendbildungsstätte kreisen. Eindrucksvoll setzte er mit Nahaufnahmen das Ferien-Camp „Kannst du auch ohne“ im Rahmen der Suchtprävention in Szene. 

Seminarangebote das Herzstück 

Ebenso gelang es Baumeister, die Stimmung beim Gruppenleiterseminar in der kreiseigenen Jugendbildungsstätte in Lüdenscheid einzufangen. Die Seminarangebote in der Jugendbildungsstätte für Kinder- und Jugendliche sowie für Erwachsene, die in der Jugendarbeit tätig sind, bilden das Herzstück der Jugendbildung des Märkischen Kreises. Hier fand auch das Seminar „Genauso“ zur Klassenstärkung und Friedenserziehung statt, dessen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch zu Filmakteuren wurden. 

Mit welchem Ernst und welcher Konzentration die Grundschulkinder beim Stöbertag in Herscheid bei der Sache waren, setzte den erfahrenen Kameramann in Erstaunen. An diesem Tag dürfen Schüler Erwachsenen bei der Arbeit über die Schulter gucken und sich selbst ausprobieren. 

Film richtet sich an Multiplikatoren 

„Insgesamt bietet der Film einen guten Überblick über das Aufgabenspektrum der Jugendförderung des Märkischen Kreises“, zeigt sich Matthias Sauerland, Leiter des Fachdienstes Jugendförderung und Kinderbetreuung, sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Film richtet sich an Multiplikatoren in der Jugendarbeit, Lehrer, Eltern sowie Seminar- und Projektteilnehmer. Er soll bei Jugendmessen und Veranstaltungen der Jugendförderung gezeigt werden und ist im Internet unter www.maerkischer-kreis.de Stichwort Kinder- und Jugendarbeit abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare