Nachwuchs für die Mammut-Herde

+
Stephanie Kißmer und Anton Lübke präsentieren die verschiedenen Mammut-Größen. ▪

BALVE ▪ „Die Herde wird größer“, wies Stadtmarketing-Geschäftsführerin Stephanie Kißmer am Montag auf kleine Neuzugänge bei den Balver Mammuts hin. Gemeinsam mit Anton Lübke, dem Regionaldirektor der Sparkasse Balve, präsentierte sie die ersten Exemplare in der Sparkasse.

„835 der 1500 Stück sind schon verkauft“, berichtete Kißmer. Zwei Balver Firmen hätten die Tiere geordert, um sie mit eigenen Firmenlogos zu versehen und dann beim „Campus-Symposium“ zu verschenken.

In zwei Versionen sind die „Mini-Mammuts“ aus Porzellan erhältlich: in weiß zum Preis von 22,50 Euro und verchromt für 26,50 Euro. „Dazu gibt es eine Tasche sowie in deutsch und englisch gehaltene Informationen über die Höhle und das Mammut“.

Die weiße, fast elfenbeinfarbene, Variante lässt noch Spielraum für die eigene Farbgestaltung durch die Besteller. Geeignet sind die Mini-Mammuts als Geschenk für Weihnachten und Geburtstage. Die Idee, nach „Groß“ und „Klein“ eine dritte Version in Auftrag zu geben, kam Stephanie Kißmer aufgrund der Anfragen nach handlicheren Alternativen als Geschenkidee. Ab sofort gibt es „Mini-Weiß“ und „Mini-Chrom“ in der Sparkasse-Balve; hier gibt es auch die großen Mammuts für 950 Euro pro Stück, und die kleineren für 70 Euro.

Zudem sollen im kommenden Jahr weitere Merchandising-Artikel in den Handel kommen; zum Beispiel Mammut-Spardosen und -Schlüsselanhänger. Stephanie Kißmer: „Wir wollen das Thema Mammut nicht überfrachten, aber interessant gestalten.“ Positiv wertete sie den Einsatz von Daniel Pütz, der mit Mammut-CD und auch Internet-Auftritt seinen Beitrag leistet. „Seine Beiträge sind eine gute Ergänzung zu dem, was Stadtmarketing leistet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare