Nach Umzug in neue Räume

Balver Malteser brauchen Unterstützer

Die Balver Malteser haben im November ihre neuen Räume im Gesundheitscampus bezogen, die Küchenausrüstung ist allerdings noch nicht komplett.
+
Die Balver Malteser haben im November ihre neuen Räume im Gesundheitscampus bezogen, die Küchenausrüstung ist allerdings noch nicht komplett.

Der Ortsverein Balve des Malteser Hilfsdienstes (MHD) braucht Fans, mit denen ein Crowdfunding-Projekt der Volksbank initiiert werden kann. Mit diesem Geldinstitut soll die Ausstattung der neuen Küche in der Malteser-Unterkunft mit Geschirr und Kochtöpfen finanziert werden.

„Nachdem wir im November in unsere neuen Räume im Gesundheitscampus eingezogen sind, wollen wir uns nun weiter auf die Zeit vorbereiten, wenn uns die Lockerungen in der Corona-Pandemie es wieder ermöglichen, die Räume mit Leben zu füllen“, teilen die Malteser mit.

Damit das Küchenprojekt der Balver Malteser in den neuen Räume im Gesundheitscampus an der Sauerlandstraße in die Finanzierungsphase eintreten kann, sind mindestens 50 Unterstützer erforderlich, die sich auf der Projektseite registrieren. Benötigt werden 3350 Euro.

Balver Malteser: 1961 gegründet

Der Malteser Hilfsdienst in Balve wurde 1961 gegründet. Er ist eine katholische Hilfsorganisation, die in den Bereichen Notfallvorsorge (Katastrophenschutz, Sanitätsdienste), Ausbildung (Erste Hilfe, sozialpflegerische Ausbildung), Jugendarbeit, Menüservice („Essen auf Rädern“) und Soziales Ehrenamt (Besuchs- und Begleitungsdienst, Parkinson-Gesprächskreis) tätig ist. In den unterschiedlichen Gruppen und Projekten engagieren sich mehr als 60 ehrenamtliche Helfer in ihrer Freizeit.

„Die Küchenschränke im neu bezogenen Begegnungs- und Schulungszentrum sind zum Großteil noch leer. Diese sollen mit Geschirr, Besteck sowie Töpfen und Pfannen bestückt werden, damit wir für zukünftige Veranstaltungen gut gerüstet sind und auch Gemeinschaftsaktionen der Gruppen stattfinden können. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich schon sehr, wenn sie das erste Mal gemeinsam kochen können. Sollte der Spendenbetrag höher ausfallen, soll noch in einen Grill investiert werden, damit im Sommer auch draußen gegrillt werden kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare