Viel Glanz und kuriose Gestalten

"Luise heizt ein": Barockfest wie bei Hofe

+
Die pompösen Schneckenfiguren von „Art Tremondo“ kommen zur Luisenhütte.

Wocklum – "Der Hof tanzt" heißt es am 13. Juli an der Luisenhütte. Das Festival "Luise heizt ein" widmet sich der Gründerin der Hochofenanlage - mit viel Glanz und kuriosen Gestalten.

„Der Hof tanzt“ heißt es am Samstag, 13. Juli, an der Luisenhütte in Balve-Wocklum. So lautet in diesem Jahr das Motto des Festivals „Luise heizt ein“. Nachdem in den vergangenen Jahren stets die Hütte selbst im Zentrum des künstlerischen Geschehens stand, rückt nun die Gründerin in den Vordergrund: Gefeiert wird in diesem Jahr der fiktive 50. Geburtstag der Gründerin Anna Maria Theresia Freiin von der Reck im Jahr 1760 – und das ganz stilecht.

Prunk, Glanz und Koketterie - mit Augenzwinkern

 „Diese Geburtstagsfeier hat so natürlich nie stattgefunden“, betont Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus beim Märkischen Kreis. „Aber sie bietet uns einen herrlichen Hintergrund, um ein dem Barock und Rokoko zeitgemäßes Fest an der Luisenhütte zu feiern. Mit allem Prunk und Glanz, mit Amüsement, mit Koketterie und ein wenig kapriziös. Wir zeigen mit einem Augenzwinkern und frei von historischer Authentizität, wie es anno 1760 hätte zugehen können.“ 

Artistokraten, Ratten und Schnecken

Mit von der Partie ist die Berliner Artistengruppe „Artistokraten“. Im schnellen Wechsel zwischen artistischen Nummern, Aktionen und Streifzügen durch das Publikum entwickeln die Artistokraten eine Show zwischen Improvisation und fein austarierten Effekten. 

Ganz anders, so heißt es, komme dagegen „RaTaTa“ daher: Nachts, wenn Schatten aus dunklen Ecken kommen, mische sich die Rattengang unter die Gäste. Auch sie will mitfeiern. Die Nagercombo spielt Musik „von rattig bis scharf“. 

Queen und feuriges Finale

Schließlich werden noch die „leuchtenden, skurrilen, pompösen und poetischen Schneckenfiguren“ von „Art Tremondo“ auf dem Gelände zu sehen sein. Zudem wird das Duo Royal Squeeze Box Songs von Queen und Freddy Mercury darbieten. Das Fest, endet mit einem „feurigen Finale“. 

Für Speisen und Getränke sorgt in diesem Jahr das Balver Haus Drei Könige. Das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Stadt Balve hat sich außerdem eine Überraschung für Kinder einfallen lassen. Zudem wird die Luisenhütte geöffnet sein und zu einem Rundgang durch das interaktive Museum einladen.  

„Luise heizt ein“  beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Lesen Sie auch:
2018 toppte das  Festival alle Rekorde

So lief das Festival 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare