Balver Löschgruppe gründet den nächsten Förderverein

+
Klaus-Peter Engel, Daniel Bantje, Bodo van Düren, Marc Schmoll-Stübecke, Christoph Müer, Peter Oeder, Thomas Luig und Marc Bertsch bilden den ersten Vorstand des neu gegründeten Fördervereins der Löschgruppe Balve. –

BALVE – Auch die Balver Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr hat jetzt einen Förderverein. Am Mittwochabend segneten die aktiven Mitglieder die steuerlich und notariell geprüfte Vereins-Satzung ab und stimmten damit der Vereinsgründung zu.

Damit gibt es im Stadtgebiet nach den Fördervereinen für die Feuerwehren in Garbeck und Beckum nun schon den dritten Förderverein für eine Feuerwehrgruppe. „Wir von der Löschgruppe Stadtmitte haben uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht, ob wir einen Förderverein brauchen oder nicht. Und irgendwann war allen klar: Wir brauchen einen!“, sagte Löschgruppen-Vorsitzender Klaus-Peter Engel zu Beginn der Gründungsversammlung. Die Gründe verriet Engel nach der Sitzung: „Es geht einfach darum, sich steuerlich und rechtlich in einem sicheren Rahmen zu bewegen.“ Einnahmen, beispielsweise durch den Tag der offenen Tür, würden ab sofort in die Kasse des Fördervereins fließen. „Diese Einnahmen müssen natürlich versteuert werden und sollte es mal ein Problem geben, steht der ganze Verein in der Verantwortung und nicht nur der Kassierer der Löschgruppe, wie es bisher war.“

Die Vereinsgründung habe noch einen weiteren Vorteil: Ab sofort soll der Förderverein Anschaffungen, wie zum Beispiel neue Ausrüstungsgegenstände, die die Stadt nicht bezahlt, übernehmen. „So kann das Feuerwehrwesen am besten unterstützt werden“, betonte Engel, der neben der Löschgruppen-Führung auch den Vorsitz beim Förderverein übernahm.

Engel wurde auf der Gründungsversammlung ebenso einstimmig gewählt, wie der Rest des Vorstandes: Bodo von Düren ist 2. Vorsitzender, Marc Schmoll-Stübecke ist Schriftführer und Daniel Bantje ist Kassierer. Zudem werden die vier Beisitzer Peter Oeder, Thomas Luig, Christoph Müer und Marc Bertsch dem Vorstand angehören.

Bevor der neue Vorstand das Gründungsprotokoll unterzeichnete, wurde schon die erste Änderung beschlossen. Ab sofort gibt es einen einheitlichen Mindestbeitrag von zehn Euro pro Jahr. Der gilt für alle aktiven Mitglieder (Mitgliedschaft bei der Löschgruppe Stadtmitte Balve und beim Förderverein) und alle neuen passiven Mitglieder (Mitgliedschaft ausschließlich beim Förderverein). Für die bisherigen passiven Mitglieder der Feuerwehr ändert sich jedoch nichts. Für sie bleibt der zu zahlende Jahresbeitrag gleich. – jok

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare