Evakuierung mitten in der Nacht

Balver Innenstadt wird aufgeräumt

Die Feuerwehr aus Rüthe räumt in der Balver Innenstadt auf.
+
Die Feuerwehr aus Rüthe räumt in der Balver Innenstadt auf.

Nachdem in der Nacht zu Donnerstag die Hönne zu einem reißenden Fluss angestiegen war und die komplette Balver Innenstadt durchflutete, wird dort mittlerweile aufgeräumt. Menschen kamen nicht zu Schaden, die Zerstörungen an Straßen und Häusern sind nicht abzuschätzen

Die Hönne hatte am späten Donnerstagabend ihr Bett verlassen und war über Mühlenkamp durch die Alte Gerichtsstraße mitten durch die Balver Hauptstraße geflossen. Feuerwehr und Polizei hatten entschieden, zu später Stunde den Strom in der Innenstadt abzuschalten und gebeten, dass die Menschen ihre Häuser verlassen. Den Anwohnern wurde angeboten, sich zur Schützenhalle Beckum bringen zu lassen und dort die Nacht zu verbringen. Das Angebot haben auch einige Menschen in Anspruch genommen.

Das Wasser der Hönne war nicht mehr wegzupumpen, die Anwohner und Geschäftsinhaber hatten ihr Nötigstes in Sicherheit gebracht und warteten die Nacht ab.

Im Winkel in Balve wird aufgeräumt. Das Haus ist besonders vom Hochwasser der Hönne betroffen.

Am Abend waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Rüthen und Körbecke zur Hilfe nach Balve geordert worden. Sie halfen bis zum Morgen und wurden um sechs Uhr von einer zweiten Mannschaft aus ihren Heimatorten abgelöst.

Die Männer und Frauen der Balver Feuerwehr waren mit so gut wie allen Einheiten und Kräften in der Balver Innenstadt beschäftigt. Für sie gab es die letzten Einsätze bis gegen halb drei, sie konnten aber nicht durch eine zweite Mannschaft abgelöst werden und mussten am frühen Donnerstagmorgen wieder an die Arbeit.

In der Nacht musste das Sparkassengebäude, das direkt über die Hönne gebaut ist, abgestützt werden. Das war das Technische Hilfswerk angerückt.

Hilfs- und Bergungseinsätze der Feuerwehr gab es auch in Garbeck und in Volkringhausen.

Die Stadtverwaltung Balve hat aufgrund der Unwetterlage ein Bürgertelefon eingerichtet: Bitte melden Sie sich bei akutem Bedarf unter 02375/926-0. Der Bürgermeister bittet auch darum, sich von den Flussufern und ausgespülten Straßen fernzuhalten, es kann zum Abbruch der Uferkanten kommen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare