Balver Höhle wird wieder zur Fußball-Arena

Wie schon bei der WM 2006 können Fußballfans auch die WM-Spiele in Südafrika in der Höhle auf Großleinwand anschauen. ▪

BALVE ▪ 47 Tage sind es noch bis zur Fußball-WM in Südafrika. Wenn die DFB-Elf am Kap um den Titel kämpft, werden auch in Balve tausende Fußballfans mitfiebern. Und die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Balve bietet wie schon bei der WM 2006 und bei der Euro 2008 die Möglichkeit, die Spiele der deutschen Mannschaft auf einer Großleinwand in der Höhle zu verfolgen. Der Eintritt ist frei.

Das Public Viewing ist zunächst für die drei Vorrundenspieleam 13. (20.30 Uhr, gegen Australien), 18. (13.30 Uhr, gegen Serbien) und 23. Juni (20.30 Uhr, gegen Ghana) geplant. Ob und wann weitere Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt werden, hängt natürlich vom Abschneiden der DFB-Elf ab.

Etwas mehr als 1000 Besucher finden dann in der Höhle vor der vier mal sechs Meter großen Leinwand Platz, weitere Fußballfans können die Partie auf zwei großen Bildschirmen vor der Höhle verfolgen. Dabei versprechen die Balver Schützen beste Bildqualität: „Wir setzen die beste verfügbare Technik ein“, versichert Martin Skiba, der sich zusammen mit Helmut Schweitzer um die technische Ausstattung der Höhle kümmern wird. So werden die Fußballfans das Geschehen auf dem südafrikanischen Rasen in der Höhle in bester HD-Qualität verfolgen können.

Hier finden Sie den kompletten Spielplan der Fußball-WM in Südafrika!

Hier gibt es Aktuelles zur Fußball-WM!

Doch auch die Schützen selbst sind im Einsatz, vor allem, um die Fans mit Getränken zu versorgen. Mindestens 20 Helfer werden pro Veranstaltungstag benötigt. Weitere müssen anschließend die Höhle aufräumen und bereit machen für das nächste Fußballspektakel. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare