Noch Karten erhältlich

Verrückte Märchenwelt: Premiere in der Balver Höhle

+
Die Märchenfiguren sind startklar für die Premiere.

Balve - Der Countdown läuft: Am Samstag feiert das Musical "Sieben auf einen Streich" in der Balver Höhle Premiere. Willkommen in einer Welt, in der die Märchen verrückt spielen.

Kostüme passen, Texte sitzen und das Bühnenbild steht: Der Festspielverein Balver Höhle ist bereit für die Märcheninszenierung, die am Samstag um 15 Uhr Premiere feiert. Kurzentschlossene können sich noch an der Tageskasse Karten sichern. 

Papa, der Märchenkönig

In der Höhle erwartet die Besucher eine Märchenwelt, in der sich Szenen abspielen, die es so noch nicht zu sehen gab: Rapunzel macht Yoga zur Entspannung, und das tapfere Schneiderlein zieht los, um Schneewittchen zu retten. Das passiert, wenn der Papa den Kindern Märchen erzählt - so ganz ohne Vorlage.

50 Akteure ab fünf Jahren

„Es war einmal ... Sieben Märchen auf einen Streich“ präsentieren 50 Akteure ab fünf Jahren mit Schauspiel, Gesang und Tanz in der Höhle. Alle weiteren Termine und Karten für zwölf Euro (Kinder acht Euro) sind unter www.festpiele-balver-hoehle.de erhältlich.

Lesen Sie auch:

So liefen die Proben für das Großprojekt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare