Der Balver Gutschein ist eine beliebte Währung

+
Sparkassendirektor Anton Lübke (links), Stadtmarketing-Geschäftsführerin Stephanie Kißmer und Hans Zimmermann von der gleichnamigen Druckerei freuen sich auf die Neuauflage der Balver Gutscheine. ▪

BALVE ▪ Balver Gutscheine haben seit ihrer Einführung im Jahr 2005 rund 443 000 Euro in die Kassen heimischer Betriebe gespült. „Es stellte sich schnell heraus: Die Balver Gutscheine sind eine Erfolgsgeschichte“, erinnert sich Sparkassenchef Anton Lübke. Und die soll im November in die nächste Runde gehen.

Gestern starteten Lübke, Stadtmarketing-Geschäftsführerin Stephanie Kißmer und Hans Zimmermann von der Druckerei Zimmermann den Aufruf, dass sich für die dritte Auflage des Balver Gutscheins weitere Teilnehmer melden können. Anmeldeformulare liegen ab sofort in den Haupt- und Zweigstellen der Sparkasse und Volksbank aus. Einsendeschluss ist der 30. März.

Lübke berichtete, dass derzeit monatlich Geschenk-Coupons im Wert von 6 000 Euro verkauft werden. „Ostern werden wir die 450 000-Euro-Marke knacken. Bis zum 1. November werden wir eine halbe Million Euro erzielt haben. Diese Prognose wage ich einfach“, sagt Lübke. „Die Balver haben ihre Gutscheine lieb gewonnen.“

„Das gilt auch für die Teilnehmer“, ergänzt Stephanie Kißmer. 88 Akzeptanzstellen hat derzeit die zweite Staffel. „Lediglich drei Teilnehmer haben sich bislang abgemeldet. Dafür haben wir schon vier Anmeldungen“, berichtet Kißmer.

Die Stadtmarketing-Chefin betont den Werbeeffekt für die Teilnehmer: Ihr Name werde auf jedem Gutschein – 37 000 Stück sind für die zweite Staffel gedruckt worden – erscheinen. „Für einmalig 87 Euro.“ Die Kunden müssen sich dann nicht für ein Geschenk oder den Gutschein eines Geschäfts entscheiden, sondern überlassen dem Beschenkten die Wahl. „Das Geld bleibt aber in Balve“, so Lübke.

„Bei uns ist es so: Wir wollen als Balver Betrieb Flagge zeigen“, berichtet Hans Zimmermann, warum seine Betrieb mitmacht. Zudem wird die Neuauflage der Geschenk-Coupons bei ihm gedruckt. Ein neues Erscheinungsbild wird den Gutscheinen von der Balver Malerin Gabriele Hertin verpasst. Ein erstes Aquarell mit einer Balver Ansicht hat sie schon gefertigt.

„Der 10-Euro-Gutschein ist der Favorit“, weiß Kißmer. Auch in der dritten Staffel soll es darüber hinaus die 5-, 25- und 50-Euro-Gutscheine geben. Die sind dann bei allen Teilnehmern einzulösen und verfallen nicht. Sie sind wie eine Balver Währung – nur nicht zu splitten. ▪ acn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare